Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Jugendliche bedroht und bestohlen

Antanz-Masche Jugendliche bedroht und bestohlen

Eine Jugendliche am Steinweg von einem Gleichaltrigen angetanzt und bedroht worden. Er habe ihr in der Nacht zum Freitag (2 Uhr) auch eine Spielzeugwaffe an den Kopf gehalten und gesagt, er werde sie erschießen, berichtete die Polizei.

Voriger Artikel
Einfach zum Dahinschmelzen
Nächster Artikel
Frohes Fest! Gewalt und Terror zum Trotz

Einer jungen Frau wurde in der Nacht zum Freitag ihre Scheckkarte geklaut. Wer der Dieb ist, ist noch unklar.

Quelle: dpa (Themenfoto)

Marburg. Nachdem er die 17-Jährige vor einer Gaststätte angetanzt hatte, bemerkte sie den Verlust ihrer Scheckkarte und forderte die Herausgabe. Daraufhin zückte der im Landkreis Marburg-Biedenkopf als Asylbewerber gemeldete Hauptverdächtige die Spielzeugpistole. Die alarmierte Polizei fand weder bei ihm noch seinen vier Kumpels, die offenbar nicht direkt an der Antanz-Masche beteiligt waren, die Scheckkarte.

In den vergangenen Monaten kam es deutschlandweit vermehrt zu Diebstählen mit Hilfe des Antanz-Tricks. Dabei lenkt mindestens ein Täter das Opfer durch tänzelnde Bewegungen ab, um es selbst oder durch andere beklauen zu lassen. Vor allem Betrunkene sind das Ziel. Vielen wurde die Masche im Zusammenhang mit den Überfällen in der Kölner Neujahrsnacht 2015/2016 bekannt.

  • Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, setzen sich bitte mit der Kriminalpolizei in Marburg, Telefon 0 64 21 / 40 60, in Verbindung.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr