Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Jörg Behlen bleibt FDP-Kreisvorsitzender

Kreismitgliederversammlung Jörg Behlen bleibt FDP-Kreisvorsitzender

Erfreuliches Ergebnis bei der Kommunalwahl und ruhige Vorstandswahlen bei der FDP. Debatten zum Thema Familienpolitik und Bildung wurden vertagt.

Voriger Artikel
Neu-Studenten loben Lage und Image
Nächster Artikel
Preußen ermöglicht Bahnanbindung

Der wiedergewählte FDP-Kreisvorsitzende Jörg Behlen (Mitte) mit Schatzmeister und Stellvertretern.

Quelle: Heinz-D. Henkel

Marburg. In seinem Rückblick ließ der bisherige Vorsitzende Jörg Behlen seine gesamte Vorstandszeit von sechs Jahren Revue passieren und ließ auch die Tiefen, als die FDP bundesweit unter die Zwei-Prozent-Marke gefallen war, nicht aus.

Viel erfreulicher jedoch das kürzlich erzielte Kommunalwahlergebnis: In Biedenkopf habe man die Stimmen verdoppeln können, lobte er den dortigen Ortsverband. Herausragend die Stadtallendorfer Auszählung, wo die FDP mit einem Anteil von 9,8 Prozent mit vier Mandatsträgern in der Stadtverordnetenversammlung eingezogen sei.„Wir sind im Aufwind“, schloss Behlen seine Ausführungen, wobei er mehr als nur Optimismus und Aufbruchstimmung versprühte.

Die Wahlen, die mehr als zwei Drittel der knapp dreistündigen Sitzungsdauer in Anspruch nahmen, waren gut vorbereitet. Nur einmal kam es zu einer Kampfabstimmung, wobei der Unterlegene sich als schlechter Verlierer erwies, für kein weiteres Amt kandidierte und die Versammlung vorzeitig verließ.

Zwei Debatten verschoben

Eine Diskussion löste ein Antrag von Dr. Gisela Babel und Horst Heithecker zur Familien­politik aus. Vor dem Hintergrund einer kontinuierlich sinkenden Bevölkerungszahl mit immer mehr finanziellen Lasten für die Nachkommen, forderten sie das Kindergeld für jedes zweitgeborene Kind zu verdoppeln, ein Stimmrecht für Kinder auf die Eltern zu übertragen sowie kostenfreie Kindergärten. Die Vorschläge grenzten an Forderungen der Linken, mussten sich die beiden Antragsteller anhören.

Mit der Verschiebung der Debatte auf eine Kreisvorstandssitzung umging man eine Kampfabstimmung. Gleiches galt für einen Antrag von Hans Christoph Berg, der sich mit Bildung befasste.

 
Wahlen
Kreisvorsitzender: Jörg Behlen; stellvertretende Kreisvorsitzende: Wilfried Wüst, Christian Fischer und Lisa Freitag; Schatzmeister: Tobias Koch; Beisitzer: Wi­nand Koch, Ludwig Bachhuber, Karl Zissel, Christoph Ditschler, Eva Gasari-Arndt, Claudia Bowitz, Hanke Bokelmann, Thomas Seinsoth, Dr. Christian Lohbeck, Michael Selinka und Dr. Ulrich Müller; Europabeauftragter: Helmut von Schenk; Landesdelegierte: Winand Koch, Jörg Behlen, Karl Zissel, Lisa Freitag, Sandra Salzer, Christoph Ditschler, Hanke Bokelmann und Christian Fischer.

von Heinz-D. Henkel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr