Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Impfstoff aus Marburg ist wirksam

Ebola Impfstoff aus Marburg ist wirksam

Ein Durchbruch für den Ebola-Impfstoff, den der Marburger Virologe Professor Stephan Becker ininitiert hat, zeichnet sich nach der Phase 3 der klinischen Studien.

Voriger Artikel
Schäferhund in Cappel ausgesetzt
Nächster Artikel
Verhandlung spitzt sich auf Totschlag-Verdacht zu

Eine Schwester impft in Liberia eine junge Frau gegen Ebola.

Quelle: dpa

Marburg. Ein Impfstoff gegen die tödliche Ebola-Krankheit ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in unmittelbarer Reichweite. Der Wirkstoff VSV-EBOV sei an Menschen in Guinea getestet worden und zeige seine hohe Wirksamkeit, teilte die WHO in Genf mit. „Das ist eine extrem vielversprechende Entwicklung“, erklärte die WHO-Generaldirektorin Margaret Chan.

Ein effektiver Wirkstoff könne in Zukunft viele Menschenleben retten. Die WHO empfahl, den ursprünglich von dem Marburger Virologen Heinz Feldmann entwickelten Wirkstoff VSV-EBOV der US-Unternehmen Merck und NewLink Genetics weiter zu testen. Bislang zeige die Substanz zehn Tage nach der Verabreichung eine Wirksamkeit von 100 Prozent bei einzelnen Personen, hieß es.

Es sei aber noch nicht klar, ob VSV-EBOV auch großen Bevölkerungsgruppen einen flächendeckenden Schutz garantieren könne. Mehr als 4 000 Menschen haben seit März an den Testreihen in Guinea teilgenommen. Bislang existieren gegen Ebola weder zugelassene Heilmittel noch Impfstoffe. Begeistert zeigte sich der Marburger Virologe Professor Stephan Becker im Gespräch mit der OP über die Nachricht.

„Es sieht so aus, als ob der Impfstoff wahrscheinlich in der nächsten Zeit zugelassen werden kann“, war Becker zuversichtlich. Schon die Ergebnisse der klinischen Studie der Phase I, an der noch Beckers Team mitgewirkt hatte, hatten im April das große Potenzial des Impfstoffs gezeigt.

von Manfred Hitzeroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ebola
Die klinische Studie der Phase III fand seit Ende März in Guinea statt.  Foto: dpa

Am Freitag verkündete die Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation den großen Erfolg bei der Überprüfung des Ebola-Impfstoffes, an dessen Entstehung und Weiterentwicklung Virologen aus Marburg maßgeblich beteiligt waren.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr