Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
„Ich würde alles wieder so machen“

Verabschiedung „Ich würde alles wieder so machen“

Mit Ende des Schuljahres 2010/2011 endet auch das Berufsleben von Rosemarie Wolny. Hinter ihr liegen 29 Jahre im aktiven Schuldienst und 13 Jahre Tätigkeit in der Schulverwaltung.

Voriger Artikel
Seit fünf Jahren FSJ
Nächster Artikel
SPD und Grüne: Vertrag erst nach den Ferien

Rosemarie Wolny wuchs in Rodenhausen auf. Nachdem sie zwischenzeitlich in Gladenbach gelebt hat, ist sie dort wieder beheimatet.

Quelle: Götz Schaub

Marburg. „Es fällt mir nicht leicht, das Berufsleben zu beenden“, sagt Rosemarie Wolny. Warum sollte es auch leicht fallen? Sie verlässt ein Amt, in dem sie und für das sie sehr gerne gearbeitet hat. Das lag natürlich zum einen an den anderen Mitarbeitern, mit denen sie sehr gut zusammenarbeitete. Zum anderen an der Aufgabenstellung, die ihr einiges abforderte, die sie aber auch gerne annahm, weil es ihr Spaß machte, an einer positiven Schulentwicklung mitarbeiten zu können.

„Alles, was wir machen, dient dazu, den Schülern die bestmögliche Vorbereitung auf das Leben in unserer Gesellschaft zu geben“, sagt Wolny. Das beinhaltet auch, Schulen dazu zu ermutigen „breit getretene Wege zu verlassen und neue Formen auszuprobieren“, „kreativ an die noch erlaubten Grenzen zu gehen“. Eine kreative Gestaltung fange schon bei der Neukonzeption althergebrachter Stundenpläne an. Heute gehört beispielsweise die Rhythmisierung zum modernen Unterricht. Wolny arbeitet als Schulamtsdirektorin ganz eng mit vielen Schulleitungen der Schulen im Landkreis zusammen.

Am Montag wohnte Wolny noch der Verabschiedung der Schulleiterin der Grundschule in Weidenhausen bei. am Dienstag und am Mittwoch wird sie selbst offiziell verabschiedet. Am Dienstag in der Wollenbergschule Wetter nehmen die Schulleitungen Abschied, am Mittwoch im Regionalmuseum „Hinz Hoob“ in Weidenhausen das Staatliche Schulamt.

von Götz Schaub

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP und bereits am Montagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr