Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Holzbänke laden zum Verweilen ein

Marburg Holzbänke laden zum Verweilen ein

Zum Auftakt des Internationalen Jahrs der Wälder bekommen die beiden Botanischen Gärten ganz besondere Sitzmöbel.

Voriger Artikel
Anti-Atomkraft-Demo am Montag
Nächster Artikel
Pater zeigt sich wegen Missbrauchs an

Über die neue Bänke für den Alten Botanischen Garten in Marburg freuen sich (von links:) Jörg Reinl, Arno Süssmann, Andreas Titze mit Sohn Niklas, Eberhard Normann, Reinhard Heuser, Andreas Rumpf und Dieter Althaus.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Zwei große Holzquader von 5 Metern Länge und 45 Zentimetern Sitzhöhe laden ab kommenden Montag die Gartenbesucher zum Verweilen ein.

“Die Holzblöcke stammen aus dem Universitätswald und sind jeweils in einem Stück aus einer Fichte gesägt“, erklärt der stellvertretende Forstamtsleiter Arno Süssmann vom Forstamt Burgwald, das die Aktion zusammen mit der Philipps-Universität organisiert hat.

Die Holzquader, deren Rauminhalt einem Kubikmeter (oder Festmeter als Maß für den Rohstoff Holz) entspricht, sollen der Bevölkerung verdeutlichen, wie viel Holz in einem bestimmten Zeitraum im Wald nachwächst. Die Philipps-Universität verfügt über eigene Waldflächen von 220 Hektar.

Mehr hierzu lesen Sie am Dienstag in der Printversion der OP und bereits am Montagabend auf dem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr