Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Hohe Ehrung für Heinrich Löwer

Verdienstmedaille Hohe Ehrung für Heinrich Löwer

Der frühere Stadtverordnetenvorsteher Heinrich Löwer wird mit der Verdienstmedaille der Stadt Marburg ausgezeichnet

Voriger Artikel
"Alles tun, um Stadtfest zu erhalten"
Nächster Artikel
Parlament unterstützt Busfahrer-Forderung

Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (rechts) gratuliert Heinrich Löwer zur Auszeichnung mit der Verdienstmedaille.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (SPD) teilte am Freitagabend zu Beginn der Sitzung des Stadtparlaments mit, dass der Magistrat diesen Beschluss gefasst habe. Auch der Ältestenrat hat zugestimmt.

Laut der „Satzung über die Ehrung verdienter Persönlichkeiten durch die Stadt Marburg“ kann die Medaille verliehen werden „an Persönlichkeiten, die sich auf politischem, wirtschaftlichem, wissenschaftlichem, sozialem, kulturellem oder künstlerischem Gebiet hervorragende Verdienste erworben haben“. Es sei die höchste Auszeichnung, die die Stadt vergeben könne, sagte Spies: „Mehr haben wir nicht zu bieten.“

Überraschung bei Löwer

Löwer ist seit 1981 Ortsvorsteher von Cyriaxweimar, seit 1985 Stadtverordneter und damit gemeinsam mit Dr. Christa Perabo (Grüne) „dienstältester Stadtverordneter. Er war neun Jahre lang, von 1987 bis 1996, Fraktionsvorsitzender der SPD und von 1997 bis zur Kommunalwahl im vergangenen März Stadtverordnetenvorsteher.

Löwer wurde von der Ehrung sichtlich überrascht. In einer spontanen Dankesrede zitierte der studierte Psychologe Erkenntnisse seiner Berufskollegen, nach denen man Sachen nur so lange macht, so lange man einen Nutzen davon hat. „Ich habe das immer gern gemacht im Interesse der Stadt Marburg, und ich bin dankbar für das gute und kollegiale Klima, das auch bei strittigen Entscheidungen immer geherrscht hat“, sagte er.

Die offizielle Ehrung soll zu einem späteren Zeitpunkt „in einem würdigen Rahmen“ stattfinden, sagte Spies.

von Till Conrad

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr