Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Hohe Auszeichnungen für Helfer in der Not

Medaillen und Orden Hohe Auszeichnungen für Helfer in der Not

Landrat Robert Fischbach zeichnete Mitglieder heimischer Hilfsorganisationen mit der Katastrophenschutz-Medaille des Landes und mit dem Sächsischen Fluthelferorden aus.

Voriger Artikel
Zwei Verletzte bei Unfall auf der B3
Nächster Artikel
Die Welt wird auf den Kopf gestellt

Katastrophenhelfer (oben) und Fluthelfer aus dem Landkreis erhielten Medaillen und Orden der Länder Hessen und Sachsen für ihren Einsatz zugunsten von Menschen in Not.

Quelle: Andreas Schmidt

Marburg. Lars Schäfer betont bei vielen Anlässen gerne, dass „die Hilfe in unserem Landkreis bunt ist“. Wie bunt, davon konnte man sich im Sitzungssaal des Landkreises ein Bild machen: Helfer von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk, DLRG und DRK waren gekommen, um sich von Landrat Robert Fischbach für ihre langjährige Leistung auszeichnen zu lassen.

An 44 Personen überreichte der Landrat die Katastrophenschutz-Medaille in Bronze, Silber und Gold. Diese Stufen stehen für 10, 25 und 40 Jahre aktiven Dienst. „Ich freue mich, euch mit dieser Auszeichnung Danke zu sagen. Danke für eure Bereitschaft, an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr über viele Jahre hinweg zur Verfügung zu stehen, wenn Menschen in Not sind“, sagte Fischbach und betonte: „Euer Dienst ist nicht das normale Ehrenamt, ohne dieses schmälern zu wollen. Aber bei euch ist es etwas anderes: Es ist der Einsatz für andere Menschen in Notsituationen.“ Im vergangenen Sommer hätten die Katastrophenschützer erneut bewiesen, „dass man sich nicht nur im Landkreis auf euch verlassen kann“. Denn auch beim Elbe-Hochwasser waren die heimischen Helfer erneut im Einsatz. Aus diesem Grund wurden auch 42 Angehörige mit dem Sächsischen Fluthelferorden ausgezeichnet.

Die Katastrophenschutzmedaille erhielten:

  • Gold (40 Jahre):  Dr. Leendert van Alphen (DRK Biedenkopf); Karl Jürgen Stein (DRK Marburg); Erich Sames (THW Marburg).
  • Silber (25 Jahre):

Frank Wagner (Feuerwehr, Löschzug Holzhausen); Karin Kuhl (DRK Biedenkopf); Dr. Heinrich Kuhl, Peter Salzmann und Kurt Wirth (alle DRK Biedenkopf); Heiko Diehl, Jürgen Krapp, Herbert Schäfer, Ulrich Welter und Angela Zimmermann (alle DRK Marburg); Martin Schwarz (THW Biedenkopf); Wolfgang Schäfer und Frank Willershausen (beide THW Marburg).

  • Bronze (10 Jahre):

Carsten Immel (Feuerwehr, Löschzug Wetter); Reinhold Bonacker und Torsten Mende (beide Feuerwehr Kirchhain); Carsten Müller, Uwe Runzheimer, Andreas Schreiber und Tobias Weber (alle Feuerwehr, Löschzug Gladenbach); André Cappeller (Feuerwehr, Löschzug Marburg); Nils Evelbauer und Dominik Hankel (beide DRK Biedenkopf); Roland Becker, Michael Dorsel, Mario Effendy, Manuel Heinz, Sabine Ludwig, Katja Riedl und Michael Schlegel (alle DRK Marburg); Klaus Brühl, Jürgen Deuber, Ralf Keller, Andreas Rink und Martin Rink (alle Info- und Kommunikationsgruppe); Andreas Hund, Thorsten Pfeiffer, Jörg Reusch, Pascal Wagner und Titus Weiß (alle THW Biedenkopf); Patric Geburzi und Gert Kampmann (beide THW Marburg).

  • Den Sächsischen Fluthelferorden erhielten:

Dirk Bamberger, Elisabeth Böcher, Heike Düregger, Carlo Ebel, Lukas Ebel, Wolfgang Forkert, Gernot Hirth, Stefan Hütig, Michael Kirch, Fabian Kirch, Jens Meier, Peter Todtenbier, Christian Weitzel und Marc Zeppel (alle DLRG); Kai Boos, Sebastian Eberl, Dominik Hankel, Steffen Imhof, Dennis Kolbe, Markus Kühbauch und Timo Simmer (alle DRK Biedenkopf); Heiko Diehl und Björn Schorge (beide DRK Marburg); Armin Damm, Thorsten Dechert, Christoph Heinrich, Niklas Kreide und Stefan Wagner (alle Feuerwehr, Löschzug Gladenbach); Karoline Henrich, Markus Lagodny, Benjamin Wagner, Marcel Wehn (alle Feuerwehr, Löschzug Biedenkopf); Jannik Engel, Daniel Kunze, Eike Kunze, Tobias Nitsch, Samy Peschel, Jan Wallinski und Christian Weigel (alle Feuerwehr, Löschzug Dautphetal); Dennis Raschke und Jörg Scheidemann (beide Feuerwehr, Löschzug Marburg); André Kirch, Frank Willershausen, Ralf Bardtke, Heinz Lampe und Patrick Preis (alle THW Marburg).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr