Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Hochsaison für Fahrraddiebe

Marburg Hochsaison für Fahrraddiebe

Leichtsinnige Radler, dreiste Diebe: Vergangenes Jahr wurden in der Stadt 155 Fahrraddiebstähle gemeldet. Die Dunkelziffer ist laut Polizei jedoch erheblich höher.

Voriger Artikel
Immer mehr Eltern wollen Nachmittagsbetreuung
Nächster Artikel
Schule moniert „heimliche“ Kürzungen

Ob Mountainbike oder Rost-Fahrrad: Diebe sind in Marburg nicht wählerisch.

Quelle: Pavlenko (Montage)

Marburg. Auch der Wert der geklauten Räder übersteigt die offizielle Summe von 90.000 Euro demnach bei Weitem.

Und: Die Ermittler kommen den Dieben kaum auf die Spur. Nur 4,5 Prozent der Fälle konnten aufgeklärt werden.

Ein Grund für den anhaltenden Klauboom: Viele Radler sichern ihre Gefährte nicht ausreichend. Darüber hinaus werden Diebstähle oftmals nicht angezeigt. Bei den gestohlenen Rädern handelt es sich seltener um teure Spitzen-Exemplare. Viel öfter werden Allerwelts-Fahrräder für eine Spritztour entwendet und dann im Teich versenkt.

von Patricia Kutsch

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP und bereits am Freitagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr