Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Hinter jeder Zahl stehen Schicksale

Persönlich Hinter jeder Zahl stehen Schicksale

Wirtschaft besteht nicht nur aus Zahlen, sondern ist vielfältig. Deswegen schreibt Andreas Schmidt leidenschaftlich gerne über wirtschaftliche Themen.

Voriger Artikel
Gratis-Busse zur Stadthalle: „Wiedergutmachungsversuch“?
Nächster Artikel
Autos pendeln alleine auf Lahnberge

"Wirtschaft besteht nicht nur aus Zahlen" findet OP-Redakteur Andreas Schmidt.

Quelle: Lisa-Martina Klein

Marburg. Name : Andreas Schmidt

Alter : 44

Wohnort : Niederweimar

Familienstand : ledig

Erlernter Beruf : Studium der Anglistik, Amerikanistik und Medienwissenschaften, Redakteur

Bei der OP seit : 1999

Werdegang bei der OP: Redaktionsassistenz, ­Volontariat

Beruf heute : Freiberuflicher Redakteur

Wirtschaftsressort - ist das denn nicht langweilig? „Überhaupt nicht, unsere Wirtschaft ist so vielfältig und besteht nicht nur aus Zahlen. Man darf aber nie vergessen, dass hinter jeder Zahl und jeder Statistik Schicksale stehen. Ich versuche, dem Leser dies plastisch zu zeigen“, sagt Andreas Schmidt. „Wegen der vielen Einblicke hinter die Kulissen und auch vieler berührender Geschichten ist Journalist der beste Job der Welt für mich.“

Und das, obwohl er gar nie Journalist werden wollte. Dass es doch so kam, verdankt er einer Freundin und einer heftigen Grippewelle, die kurzerhand die damalige PR-Redaktion der OP lahmlegte. Schmidt übernahm die Arbeit - wenn auch nicht ganz freiwillig. „Da merkte ich, dass mir das richtig Spaß macht“, erzählt er. Kurz darauf arbeitete er in der PR-Redaktion als Redaktionsassistent.

Nach mehreren Stationen im und auch außer Haus absolvierte Schmidt ein Volontariat bei der OP. „Damals baute ich mit Kollegen die Online-Redaktion auf, wir schufen auch den ersten virtuellen Marktplatz für Marburg-Biedenkopf. Damit waren wir aber zu früh dran, die Kunden haben das damals noch nicht angenommen“, blickt Schmidt auf eine spannende Zeit zurück. Den Schritt in die Freiberuflichkeit bereut er bis heute nicht, „auch, wenn man mit vielen Projekten jonglieren muss“.

von Lisa-Martina Klein

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr