Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Haus-Rettung: Verein bietet der Stadt Geld

Brandruine Haus-Rettung: Verein bietet der Stadt Geld

Denkmalschützer drängen auf eine Sicherung des Kulturdenkmals in der Brunnenstraße. Die IG Marss bemängelt, dass trotz eines im Februar gefassten Parlamentsbeschlusses „bis heute keine Sofortmaßnahmen getroffen worden sind“ und fordert einen Schutz – die Abdeckung etwa via Plane – des beschädigten Gebäudes bis spätestens 22. März.

Voriger Artikel
Nachbarin: „rauer Ton“ in der Familie
Nächster Artikel
Neubauten bremsen Mietanstieg in Marburg

Bei einem Brandanschlag im vergangenen Jahr ist dieses Fachwerkhaus stark beschädigt worden.

Quelle: Nadine Weigel

Marbach. Die IG Marss bietet der Stadt nun eine „sofortige Anschubfinanzierung“ an, „damit die längst zugesagten Sofortmaßnahmen umgehend eingeleitet werden können“. Aus Spenden der Vereinsmitglieder würde man 1500 Euro zur Verfügung stellen. Die Marburger Fachwerk-Fans vermuten, „dass der Stadt daran gelegen ist, dass sich durch den weiteren Verfall des Hauses das Thema von selbst erledigt“ und damit den Plänen dritter Interessengruppen der Weg geebnet wird“.

Das Ende des 19. Jahrhunderts erbaute Fachwerkhaus gilt als eines der wichtigsten Marburger Denkmäler und wurde bei einem Brandanschlag im vergangenen Jahr stark beschädigt.  Da der Eigentümer nach eigenen Angaben weder Schutz noch Sanierung bezahlen kann, ist das Gebäude seit rund einem dreiviertel Jahr dem Wetter ausgesetzt, die Bausubstanz droht zu verfallen (die OP berichtete).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr