Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Gutachter muss Schuldfähigkeit des Angeklagten prüfen

Prozess wegen versuchten Mordes Gutachter muss Schuldfähigkeit des Angeklagten prüfen

Die Verhandlung gegen einen 46-Jährigen wegen des Vorwurfs des versuchten Mordes an seinem Schwager ist am Dienstagmittag nach wenigen Stunden ausgesetzt worden.

Voriger Artikel
Neue Zehner-Scheine erobern Europa
Nächster Artikel
B-3-Tunnel: Bau bei Fulda liefert erste Kosten-Schätzung

Ein Justizbeamter nimmt dem Angeklagten im Beisein seiner Anwälte die Handschellen ab.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Ein psychiatrisches Gutachten soll jetzt die Schuldfähigkeit des Angeklagten klären. Er soll am 3. April in Stadtallendorf seinen Schwager mit einem Messerstich lebensgefährlich verletzt haben.

Vor Gericht räumte er die Tat ein.

Hier geht es zum ausführlichen Bericht.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Prozess
Ein Justizbeamter nimmt dem Angeklagten im Beisein von Anwalt Gerhard Wiegand die Handschellen ab.

Das Verfahren gegen einen 46 Jahre alten Marokkaner wegen des Vorwurfs des versuchten Mordes nahm am Dienstag eine nicht erwartete Wendung. Wann das Verfahren fortgesetzt wird, steht noch nicht fest.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr