Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Großes Feuerwerk im Nordviertel

Himmelsleuchten Großes Feuerwerk im Nordviertel

Noch mehr Besucher, noch mehr Effekte am Himmel: Die Erwartungen an die vierte Auflage des „Marburger Himmelsleuchten“ wachsen. Das Wetter verspricht laut Prognosen mitzuspielen.

Voriger Artikel
Jetzt weiß sie, wer der Bürgermeister
Nächster Artikel
Mehr als 40 Jahre im Einsatz für das THW

Am Freitagabend gibt es das „Marburger Himmelsleuchten“ zu sehen. Das Feuerwerk beginnt gegen 21.30 Uhr.

Quelle: Miriam Prüßner

Marburg. Das Konzept bleibt, der Wochentag hat sich geändert: Diesmal ist das „Marburger Himmelsleuchten“ - das Höhenfeuerwerk im Nordviertel - an einem Freitag zu erleben. Laut Wettervorhersage wird es am Freitag wieder sommerlich warm. Die Veranstalter - die Vila Vita GmbH und die Unternehmerfamilie Pohl - rechnen daher, dass diesmal noch mehr Besucher kommen. Im vergangenen Jahr fand die Aktion an einem Sonntag statt - es kamen dennoch mehrere tausend Menschen in die Anneliese Pohl Allee, um das Feuerwerk aus nächster Nähe zu sehen.

Flaniermeile ist ab 20 Uhr geöffnet

Da es keine Eintrittskarten gibt, kann die Besucherzahl ohnehin nur geschätzt werden. Eine Zahlenangabe gibt es allerdings: 30 Minuten. So lange dauert das Feuerwerk und die dazugehörige Musikbegleitung.

Michael Hamann, Geschäftsführer der Vila Vita GmbH, hat die Musik ausgewählt, nach der die beauftragten Pyrotechniker farbenfrohe Lichtspiele und knallige Effekte am Himmel entwickeln. Die Idee für diese Veranstaltung hatte vor vier Jahren der inzwischen verstorbene DVAG-Gründer und Marburger Ehrenbürger Dr. Reinfried Pohl. Seitdem führt sein Sohn, DVAG-Vorstandschef Andreas Pohl, die Veranstaltung im Nordviertel fort. Das Programm ist einfach: Die Pohl-Allee wird ab 20 Uhr Flaniermeile, ist für den Verkehr gesperrt. Es gibt Getränke und Gegrilltes. Um zirka 21.30 Uhr beginnt das Feuerwerk. Dann zeigen die Pyrotechniker, die auf den Afföllerwiesen das Feuerwerk zünden, der Öffentlichkeit ihre Kunst.

Filmmusik zum Lichtspektakel am Himmel

Die Menschen schauen zum Himmel, halten ihre Smart­phones hoch oder genießen einfach den Anblick. Vom Ortenberg oder vom Waldtal aus hat man ebenfalls einen guten Blick auf das Feuerwerk, sagt Hamann. „Dort hört man allerdings die Musik nicht.“ Die meisten Titel, die gespielt werden, seien bekannte Filmsongs.

Das Feuerwerk wird auch im Sinne des Stadtallendorfer Pyro­technikers stattfinden, der bisher für die Vila Vita das „Himmelsleuchten“ umsetzen ließ. Er war im Januar dieses Jahres in Istanbul bei einem Terroranschlag ums Leben gekommen.

Die Firma „Highlight - die Pyrotechniker“ aus Lahnstein, die der Stadtallendorfer bereits in den Vorjahren für seinen Großauftrag eingebunden hatte, werde das Feuerwerk zünden, erklärte Hamann.

von Anna Ntemiris

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr