Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Gratis mit Bus und Bahn zur Stadthalle

RMV-Kombiticket Gratis mit Bus und Bahn zur Stadthalle

Was sonst für die Alte Oper oder Fußballspiele von ­Eintracht Frankfurt gilt, bringt eine neue Kooperation von Stadt Marburg, Stadtwerke Marburg Consult und Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) jetzt nach Marburg.

Voriger Artikel
„Vertrauen und Zuversicht vermittelt“
Nächster Artikel
Nordstadt-Händler genervt von Staus

Stadträtin Dr. Kerstin Weinbach (rechts) stellte das neue RMV-Kombiticket gemeinsam mit Birgit Stey (Geschäftsführerin Stadtwerke Marburg Consult, von links), Intendant Matthias Faltz (Hessisches Landestheater), Matthias Wussow (KFZ), Thomas Kern (RMV) und Tine Faber, Fachdienstleiterin Erwin-Piscator-Haus, vor.

Quelle: Heike Döhn/Stadt Marburg

Marburg. „Wir freuen uns, mit dem RMV-Kombiticket die Erreichbarkeit des Erwin-Piscator-Hauses (EPH) mit dem Öffentlichen Personennahverkehr für die Gäste noch attraktiver zu machen“, sagte Kulturdezernentin Dr. Kerstin Weinbach (SPD) bei der Vorstellung.

„Mit dem RMV-Kombiticket geht es für die Fahrgäste nicht nur unkompliziert, sondern gewissermaßen auch kostenlos zu den Veranstaltungen“, betont RMV-Chef Professor Knut Ringat die Vorteile des Angebots.

Denn wer eine Eintrittskarte für eine Veranstaltung in Marburgs zentraler Tagungs- und Veranstaltungsstätte kauft, erhält zugleich auch freie Fahrt in Bus und Bahn. Erkennbar ist diese Berechtigung am RMV-Logo auf der Karte. Mit dem ÖPNV kommen die Besucher so bequem zu den Veranstaltungen und wieder nach Hause.

Damit trägt das Angebot auch zur Entlastung des Straßenverkehrs sowie der angrenzenden Wohngebiete rund um das Marburger Haus der Stadtgesellschaft bei. Sie hoffe, dass die Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs mit dem RMV-Kombiticket zur Selbstverständlichkeit werde, sagte Weinbach.

Tine Faber, städtische Fachdienstleiterin EPH, freute sich außerdem, dass das integrierte Kombiticket die Veranstaltungen im Haus der Stadtgesellschaft nun noch interessanter mache. Denn mit dem RMV-Kombiticket werden weitere Gäste aus der Region für das Veranstaltungsprogramm des EPH mit großem Saal, Kulturladen KFZ und Spielstätte des Hessischen Landestheaters Marburg gewonnen.

Die Leistung des Kombitickets erstreckt sich für den Eintrittskarteninhaber auf Hin- und Rückfahrten aus dem gesamten RMV-Verbundgebiet, wie Birgit Stey, Geschäftsführerin Stadtwerke Marburg Consult, RMV-Marketingleiter Thomas Kern, Stadträtin Dr. Weinbach, Tine Faber, Intendant Matthias Faltz (Hessisches Landestheater) sowie Simone Plefka und Matthias Wussow vom KFZ erläuterten.

Die Hinfahrt könne bereits ab fünf Stunden vor Veranstaltungsbeginn angetreten werden, die Rückfahrt müsse bis Betriebsschluss erfolgen, erklärt Stey. Die Geschäftsführerin der Stadtwerke Marburg Consult, der lokalen Nahverkehrsorganisation, weist darauf hin, dass das EPH unter anderem von den städtischen Buslinien 1 bis 7 und 9 angefahren wird, für die Anfahrt aber natürlich alle zuschlagsfreien RMV-Angebote genutzt werden können, auch Regionalbusse wie zum Beispiel die Linie 383 und Züge.

Ticket gilt ab einem Eintrittspreis von 7,50 Euro

Das EPH biete eine barrierefreie, neue Haltestelle mit großer Aufstellfläche für die Fahrgäste, die zudem mit dem Dynamischen-Fahrgast-Informationssystem ausgestattet ist und die Abfahrtszeiten der Busse in Echtzeit anzeigt, sagte Stey weiter.

Zudem liegt die Tagungs- und Veranstaltungsstätte in der Biegenstraße auf der sogenannten Innenstadtachse zwischen Haupt- und Südbahnhof und ist mit einer hervorragenden Taktfrequenz an das städtische Liniennetz angebunden, führt sie weitere Vorteile aus.

Das Umweltbundesamt hat in einer repräsentativen Umfrage erkundet, dass sich 82 Prozent der Deutschen eine Mobilität jenseits der autogerechten Stadt wünschen. Diesen auch klimafreundlichen Einstellungen entspricht die Einführung eines Kombitickets.

Die RMV-Kombitickets werden für alle Veranstaltungen ab einem Eintrittspreis von 7,50 Euro angeboten. Ausgenommen sind Karten für Veranstaltungen, deren geplantes Ende nach Betriebsschluss von Bussen an der Haltestelle der Spielstätte liegt sowie für Freikarten, Ehrenkarten und Eintrittskarten der Abendkasse.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr