Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Gesundheits-Infos für Jung und Alt

Gesundheitstag Gesundheits-Infos für Jung und Alt

Während des Gesundheitstages in der Mehrzweckhalle Elnhausen gibt es Vorträge, Workshops sowie das Angebot von 32 Ausstellern.

Voriger Artikel
Ist Mulchen eine „rigorose Rodung“?
Nächster Artikel
Urteil im Missbrauchs-Prozess vertagt

Vorsitzende Ruth Heinz (links) und Schriftführerin Barbara Fischer organisieren mit Mitgliedern des Verkehrs- und Verschönerungsvereins den Gesundheitstag in Elnhausen.

Quelle: Marcus Hergenhan

Elnhausen. Ob Rückenprobleme, Herzerkrankungen oder steigende Kassenbeiträge – das Thema Gesundheit macht im Laufe des Lebens vor niemandem Halt und wird angesichts der rasanten Entwicklung auf dem medizinischen Sektor immer unübersichtlicher.

Es gilt also, sich rechtzeitig und umfassend zu informieren, etwa auf dem Gesundheitstag des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Elnhausen. Am Sonntag, 1. März, wird in der Mehrzweckhalle mit insgesamt 32 Ausstellern zum dritten Mal ein breites Angebot an Informationsmöglichkeiten für gesundheitsbewusste Bürger geboten.

Wie bereits 2009 und 2012 haben die Mitglieder des Vereins eine bunte Mischung zusammengestellt. So gibt es große Aussteller für Gesundheitswaren, aber auch spezifische Infostände wie den der Deutschen Herzstiftung. „Wir haben versucht, es so zu gestalten, dass da für jeden etwas dabei ist und viele Altersgruppen angesprochen werden,“ sagt Ruth Heinz, Vorsitzende des Vereins.

„Wir rechnen dabei mit etwa 200 Besuchern, das wird sich aber über den Tag sicher gut verteilen,“ so die Cheforganisatorin. Neben den Ausstellern können von 10 bis 14 Uhr auch Vorträge und Workshops besucht werden, etwa über Leberschäden, Anästhesie und Prostatavorsorge, wobei die Referenten Dr. Jürgen Friedrich, Dr. Cordula Wege und Professor Axel Hegele bereits zum dritten Mal mitwirken.

Die Veranstaltung wird die letzte des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Elnhausen sein, aber nicht etwa weil die 50 Mitglieder ihr Engagement beenden, es wird lediglich Zeit für einen neuen Namen. „Den ursprünglich namensstiftenden Dachverband gibt es gar nicht mehr und wirklich griffig ist es so auch nicht“, erklärt Schriftführerin Barbara Fischer und ergänzt: „Vermutlich werden wir demnächst einfach ,Heimat und Kulturverein‘ heißen, das passt einfach besser.“

Zusätzlich zu den 28 Ausstellern die auf dem Flyer vermerkt sind, haben sich kurzfristig auch die Traditionsmolkerei Marburg, das UKGM im Bereich Frauenheilkunde, der Deutsche Menopause-Gesellschaft-Verein und die Seniorengymnastikgruppe Elnhausen angemeldet.

von Marcus Hergenhan

Programm:

Vorträge

  • 10.30 Uhr: Dr. Jürgen Diedrich „Die Fettleber“ (MVZ Innere Medizin Marburg)
  • 11.15 Uhr:  Dr. Cordula Wege „Anästhesie: In sicheren Händen vor, während und nach der OP“ (Krankenhaus Nordwest Frankfurt/Main)
  • 12 Uhr:  Dr. Simon Martin Heinz „Notfall: Fraktur im Hüftbereich – Therapieooption bei Jung und Alt“ (Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Frankfurt/Main)
  • 13.15 Uhr: Dr. A. Bulling „Neues und Aktuelles zum Thema Darmkrebs und Darmkrebsvorsorge“ (Praxisklinik Marburg)
  • 14 Uhr: Professor Axel Hegele „Prostatakrebs Vorsorge, PSA und Therapie“ (Uniklinikum Marburg-Gießen)
  • 15 Uhr: Diplom-Verwaltungswirt Karl-Wilhelm Mensinger „Pulsierende Magnetfeldresonanztherapie als Alternative“ (Vorstand Medithera Medizinische Systeme AG, Höhn/Ww.)
  • 16 Uhr: Dr. Stefan Rau „Lavylites Essenzen – Regeneration für jede Körperzelle“

Workshops

  • 11 und 14.30 Uhr: Wirbelsäulengymnastik & Flexibar (A. Gröb, TSV Elnhausen)
  • 14 Uhr: Zumba-Fitness (F. Gerwin)

Aussteller

  • Kaphingst, Ergo Versicherung, Marburger Dental-Labor Jacob, Weidenbornapotheke Elnhausen, Kosmetik und Fußpflege Gabi Lang,  Zahnärztin Ute Kombächer, Schneider GmbH Heizung/Sanitär, Balance Physiotherapie und Fitness, Ruk-Yom Thai Massage, Hörstudio Suffert, Dagmar Gröb, Simona Gärtner-Wedekind, Monika Kraus (Heilpraktikerinnen, Di Lombardo Marco Heinemann, Wasserbetten & Magnetresonanztherapie, Jugendrotkreuz Dilschhausen, Besuchsdienst evangelische Kirche, Diakoniestation Wehrda, Johanniter-Unfallhilfe, Förderverein Organspende, Marburger Storchennest Geburtshaus, Sportverein Elnhausen, Wirbelsäulen und Flexibar TSV Elnhausen, Freiwilligen-Agentur Marburg-Biedenkopf, Deutsche Herzstiftung, Verein Morbus Bechterew, Faber Management Haushaltsservice, Sinn für Sorge evangelische Betreuung Demenzerkrankter, Anneliese Pohl Krebsberatungsstelle, Prostatakrebsselbsthilfegruppe Marburg
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr