Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Gesuchter Räuber stellt sich

Marburg Gesuchter Räuber stellt sich

Ein mit Haftbefehl gesuchter mutmaßlicher Räuber stellte sich am Montag, 24.Januar, freiwillig bei der Staatsanwaltschaft Marburg.

Voriger Artikel
Kritik an Vaupels Informationspolitik
Nächster Artikel
Unglücklicher Unfall oder Verbrechen

Marburg. Dem 18-jährigen Marburger wird vorgeworfen, in der Nacht zum 20. November eine 46-jährigen Mann insgesamt drei Mal überfallen zu haben. Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittlungsgruppe zur Bekämpfung der Mehrfach- und Intensivtäter (EG MIT) gibt es seit längerem keine Zweifel daran, dass der Marburger der mutmaßliche Haupttäter war. Er befindet sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt.

Die mutmaßlichen Mittäter, zwei Marburger im Alter von 21 und 33 Jahren, hatte die EG MIT bereits am 1. Dezember festgenommen. Gegen den älteren Mittäter erging ein Haftbefehl, gegen den jüngeren lagen jedoch keine ausreichenden Haftgründe vor.

Bei den Raubüberfällen in der Wohnung des Opfers, verletzten ihn die Täter vermutlich mit einem Baseballschläger und erbeuteten diverse elektronische Geräte.

Durch intensiven Ermittlungen kam die EG MIT auf die Spur der mutmaßlichen Täter. Diese räumten die vorgeworfen Taten zum Teil ein. Darüber hinaus ergaben die Ermittlungen Hinweise auf Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Da der 46-jährige gestand, in den letzten Jahren mit mindestens 1,5 Kilogramm Haschisch gehandelt zu haben, vermutet die EG MIT hier das Motiv für die Raubüberfalle.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr