Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Geständiger Gewalttäter am Landgericht

Messerstecher-Prozess Geständiger Gewalttäter am Landgericht

Vor dem Landgericht Marburg musste sich am Donnerstag der 24-Jährige verantworten, der im Mai vergangenen Jahres seine Schwiegermutter erstochen haben soll. Zum Auftakt des Prozesses hat er gestanden.

Voriger Artikel
24 Stunden Marburg: OP-Redakteur Thomas Strothjohann auf Abschiedstour
Nächster Artikel
Von der Verzauberung der Welt

Die Verteidiger Sascha Marks (links) und Thomas Strecker im Gespräch.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Ein 24-Jähriger soll seine Schwiegermutter mit mehreren Messerstichen getötet, seine Ehefrau und deren Bruder verletzt haben. Das geht aus der Anklageschrift der Staatsanwaltschaft hervor.

 

Dramatische Szenen sollen sich nach Zeugenaussagen im Mai 2014 in Cappel abgespielt haben: Die Getötete (51) wurde vom geständigen Angeklagten unter anderem in Herz und Lunge gestochen. Danach jagte er seine Ehefrau durch das Mehrfamilienhaus und stach auf sie ein  –  offenbar so lange bis die Klinge des Keramikmessers abbrach. Motiv: ein lange schwelender Streit um Möbel und die Kinder, die während der Tat nicht zuhause waren.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.

von Björn Wisker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
51-Jährige von Schwiergersohn erstochen

Erneut hat es in Marburg einen Streit mit tödlichem Ausgang gegeben: Eine 51-Jährige erlag den Verletzungen, die ihr 23-jähriger Schwiegersohn ihr zugefügt haben soll.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr