Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Geschichts-Quiz ist Neuerung

„Fahrten der Erinnerung“ Geschichts-Quiz ist Neuerung

Startschuss für die Schlossbus-Touren: Ende März beginnen die „Fahrten der Erinnerung“ durch die Straßen der Universitätsstadt.

Voriger Artikel
Steffen Rink tritt als SPD-Fraktionschef ab
Nächster Artikel
Geschichtsliebhaber stöbern im Staatsarchiv

Die „Fahrten der Erinnerung“ mit dem bald 47 Jahre alten Schlossbus beginnen am Ende dieses Monats.

Quelle: Björn Wisker

Marburg. Die Veranstalter, der Verein Nahverkehrsgeschichte, hat sich für Fahrgäste in diesem Jahr eine Neuerung einfallen lassen. „Es wird ein Quiz geben. Wer aufpasst, was wir auf der Fahrt an Geschichte und Geschichten erzählen, wird alles beantworten können und einen Preis bekommen“, sagt Martin Klehm, einer der Organisatoren.

Das Konzept, „Stadthistorie mit Augenzwinkern zu vermitteln“, solle beibehalten werden. Im Mittelpunkt stehen Erzählungen zu alten, oft aus dem Stadtbild verschwundenen Gebäuden: etwa die Stadtsäle oder des Luisabads am Rudolphsplatz. Zudem gibt es Anekdoten aus dem gesellschaftlichen Leben der vergangenen Jahrzehnte, etwa einige von Dienstmann Christian.

„Geburtshäuser von sich selbst, die Gegend wo Freunde und Bekannte aufwuchsen, wo man die erste Liebe traf: Es kommen viele Erinnerungen hoch, wir hatten schon 90-jährige Mitfahrer, die dann Tränen in den Augen hatten“, sagt Klehm.

Die „Geschichte blüht dank dieses Angebots auf“

„Die Leute wollen sich an das Alte erinnern und vor allem Bilder gucken: Fotos, Fotos, Fotos, da sitzen viele noch lange nach der Fahrt im Bus und tauschen Geschichten aus vergangenen Zeiten aus“, sagt er. Zuletzt seien Motive vom Krummbogen und der Biegenstraße hinzugekommen, die in der kommenden Schlossbusfahrt-Saison gezeigt werden.

„Die Fahrten sind etwas, das Menschen glücklich macht. Geschichte blüht dank dieses Angebots auf“, sagt Birgit Stey, Geschäftsführerin von Stadtwerke Consult, die den Nahverkehrsgeschichtsverein unterstützen.

Am letzten Samstag jeden Monats von März bis Oktober finden die etwa zweistündigen Fahrten statt. Beginn ist jeweils um 14 und 17 Uhr, Treffpunkt ist der Elisabeth-Blochmann-Platz. Tickets (für 20 Euro pro Person) gibt es bei Marburg Stadt und Land Tourismus (MSLT) im Haus Pilgrimstein 26.

von Björn Wisker

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr