Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Geklaute Schafe und gescheiterte Einbrüche

Polizeimeldungen Geklaute Schafe und gescheiterte Einbrüche

Skurrile und kuriose Einbrüche und Diebstähle hielten in den vergangenen Tagen die Marburger Polizei auf Trab: Gestohlen wurden unter anderem Garten-Dekorationen, Käferlarven, ein Mutterschaf und ein Saxophon.

Voriger Artikel
Fingerabdrücke beweisen künftig mehr als bislang möglich
Nächster Artikel
Schulstart ohne größere Verspätungen

Diebe und Einbrecher hielten die Polizei in den vergangenen Tagen auf Trab.

Quelle: Archiv

Marburg. Ein Einbrecher nutzte das Wochenende vor dem Schulstart und verschaffte sich nach Angaben der Polizei Zutritt zur Grundschule in Sterzhausen. Nachdem er die Eingangstür aufgebrochen hatte, riss der Unbekannte im Lehrerzimmer einen Schauschrank mit Käferlarven für den Biologieunterricht von der Wand und nahm ihn mit.

Ganz anders handhabten es Unbekannte in Stadtallendorf: Den Spuren nach, die die Polizei vor Ort sicherte, hatten es die Täter in den Müllerwegstannen wohl auf einen Zigarettenautomaten abgesehen. Letztendlich stahlen sie laut Polizei zwischen Montag, 28. Juli und Freitag, 5. September, aber "nur" das Bargeld aus dem Automaten.

Ein sechs Monate altes Mutterschaf stahl ein Unbekannter in der Nacht von Mittwoch, 3. September, auf Donnerstag, 4. September, von einer Weide in der Rauschenberger Oberaue. Der Dieb klemmte nach Angaben der Polizei die Batterie des Weidezaungeräts ab, drückte den Zaun herunter und nahm das Schaf mit. Die Tatzeit lässt sich eingrenzen auf zwischen 20 Uhr und 4.10 Uhr.

Weniger Aufwand musste wohl ein Dieb in Schröck aufwenden: Er nahm in der Nacht zum Samstag, 6. September,  Garten-Dekorationsartikel mit. Von dem Grundstück in der Schröcker Gebrüderstraße fehlen zwei hängende Pflanzgefäße, drei Pflanzenstecker, ein bewachsenes Herz - alles aus Metall - und eine tönerne Vase.

Zwei Männer - einer davon ein Glatzkopf - arbeiteten nach ersten Erkenntnissen der Marburger Polizei beim Diebstahl eines hochwertigen Saxophons am Freitag, 5. September, zusammen. Ein Mann betrat gegen 17.35 Uhr das Geschäft in der Straße Zum Rosenmorgen in Cappel und verwickelte den Verkäufer in ein Gespräch. Währenddessen kam ein zweiter Mann herein, griff sich das Musikinstrument im Wert von mehr als 4.500 Euro und verschwand sofort wieder. Die Zeit, die der Geschäftsmann für die Verständigung der Polizei benötigte, nutzte auch der andere angebliche Kunde, um den Laden zu verlassen. Der Saxophon-Dieb wird wie folgt beschrieben: Glatzkopf, etwa 20 bis 30 Jahre alt, ungefähr 1,75 Meter groß und untersetzt. Er hatte zudem eine kleine grüne Handtasche dabei.

Gescheitert ist ein Einbrecher mit seinem Vorhaben, in den Jugendclub "An der Weißmühle" einzusteigen. Der Täter kam zwischen Freitag, 5. September, und Montag, 8. September, über das Schwimmbad-Gelände und versuchte auf der Rückseite des Clubs ein Fenster aufzuhebeln. Weil dieses nicht nachgab, blieb der Täter draußen und damit auch ohne Beute. Er richtete laut Polizei allerdings einen Schaden in Höhe von mindestens 800 Euro an.

Ebenfalls ohne Beute verschwanden Unbekannte zwischen Freitag, 29. August, und Samstag, 6. September, von einem 4.000 Quadratmeter großen Gartenareal mit Wochenendhaus, Schuppen und Holzverschlägen in Langendorf. Sie brachen allerdings mehrere Vorhängeschlösser auf. Das Gelände liegt gut 300 Meter nördlich des Lettcheshofes.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen nehmen die Polizei Marburg unter 06421/406-0, die Polizei Stadtallendorf unter 06428/9305-0 und die Polizei Kirchhain unter 06422/3041 entgegen.

von Katharina Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr