Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Gegenverkehr in Robert-Koch-Straße

Umbau Gegenverkehr in Robert-Koch-Straße

Die Universitätsstadt ­Marburg setzt den ersten Schritt des Verkehrsentwicklungsplans Nordstadt in die Tat um.

Voriger Artikel
Camp-Anlaufstelle erhält Spielzeugspende
Nächster Artikel
Befreiungsschlag für „kleines Paradies“

In der Robert-Koch-Straße weisen Halteverbotsschilder auf die heute beginnenden Markierungsarbeiten hin.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Die Umstellung ist für diesen Samstag geplant - wenn die Witterung bei den Vorarbeiten es zulässt, teilte gestern die Pressesprecherin der Stadt, Sabine Preisler, mit. Die wichtigste Veränderung: Der Verkehr fließt künftig in der Robert-Koch-Straße und in der Bunsenstraße in beide Richtungen.

Damit die Umstellung für alle Verkehrsteilnehmer möglichst sicher vorgenommen werden kann, werden Ordnungspolizisten eingesetzt.

Grundsätzlich bleiben die Straßen während der Vorbereitungs- und Markierungsarbeiten an Fahrbahn und Ampeln für den Verkehr offen. „Es ist jedoch mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen“, sagt Preisler.

In der östlichen Bahnhof­straße, Robert-Koch-Straße und Bunsenstraße werden mit der Umstellung beidseitige Schutzstreifen für den Radverkehr auf der Fahrbahn eingerichtet. Für die Fußgänger entsteht in der Bunsenstraße vor der Bunsenbrücke ein Überweg mit Ampelanlage, der am kommenden Dienstag in Betrieb gehen soll.

Hinzu kommt in der Bahnhofstraße kurz vor der Elisabethbrücke eine Verkehrsinsel für Fußgänger zum sicheren Überqueren der Straße.

„Dadurch werden die Wege im Nordviertel kürzer und freundlicher für Fußgänger und Fahrradfahrer“, sagt Preisler. Die Elisabethstraße solle durch die neue Verkehrsführung deutlich vom Autoverkehr entlastet werden.

In dieser Woche erfolgen die restlichen Umbauarbeiten. Bis zum Samstag sind deshalb in der Bunsenstraße, Deutschhausstraße, Robert-Koch-Straße und in der östlichen Bahnhofstraße Markierungsarbeiten notwendig. Ab heute bis zum Samstag ist in der gesamten Robert-Koch-Straße das Parken untersagt; entsprechende Schilder sind bereits Anfang der Woche aufgestellt worden. In der Bahnhofstraße, zwischen Robert-Koch-Straße und Elisabethbrücke, werden die Parkplätze am Samstag für Markierungsarbeiten gesperrt.

Außerdem wird am Knotenpunkt Bahnhofstraße/Robert-Koch-Straße/Rosenstraße ein neues Steuergerät für die Ampel eingebaut. Deshalb wurden Anfang dieser Woche das alte Steuergerät außer Betrieb genommen und die Ampel abgeschaltet. Der Umbau wird bis Ende der Woche abgeschlossen. Die neue Anlage soll ebenfalls am Samstag in Betrieb gehen.

Auch an der Ecke Deutschhausstraße/Bunsenstraße sind Veränderungen an der Ampelanlage erforderlich, die ebenfalls bis Samstag umgesetzt sein sollen. Darüber hinaus wird die Beschilderung der neuen Verkehrsführung angepasst - bis zur Einrichtung einer endgültigen Wegweisung erfolgt dies provisorisch, teilt Preisler mit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr