Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Marburg

Geburt unter Polizeischutz

Einen nicht alltäglichen, dafür aber besonders schönen Einsatz bewältigten die Marburger Ordnungshüter am Donnerstag, 20. Januar, auf der Bundesstraße 3 in Höhe der Abfahrt Wehrda.

Marburg. Ausnahmsweise einmal etwas sehr Erfreuliches im Polizeibericht: Am Donnerstag gegen 21 Uhr bat die Leitstelle um Absicherung einer Geburt in Höhe der Kupferschmiede.

Was war passiert? Der bereits sechsfache Vater war mit seiner hochschwangeren Frau auf dem Weg ins Klinikum, um dort freudig das siebte Kind zu begrüßen. Dabei machte das kommende Baby den werdenden Eltern allerdings einen dicken Strich durch die Rechnung. Die „junge Dame" wollte einfach nicht warten. Zwei herbeigerufene Rettungswagen kümmerten sich mitten auf der Bundesstraße 3 um die Mutter und den kommenden neuen Erdenbürger.

Die Beamten sicherten den nicht ganz ungefährlichen Geburtsort in einer unübersichtlichen Rechtskurve mit Blaulicht und Warnfackeln nach hinten ab. Nach etwa 30 Minuten war es dann vollbracht, und es ging für die glücklichen Eltern weiter in Richtung Klinikum. Die eingesetzten Beamten rätselten noch vor Ort, was wohl später im Hinblick auf den Geburtsort in der Geburtsurkunde stehen wird.

„Die Polizeidirektion Marburg gratuliert den Eltern ganz herzlich zu der Geburt des Kindes und wünscht alles Gute", ist abschließend im Polizeibericht zu lesen. Dem schließt sich die OP selbstverständlich an.


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

8 Wochen lesen




Anzeige

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

70 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Der Online-Shop der OP




Meistgelesene Artikel

Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau

Suchen Sie eine Wohnung?




zur Galerie

Willkommen im Leben:

Kommentare




Die OP-Serien

Wie man ungarische Zwetschgenknödel macht, erklärt die Wehrdaerin Friederike Haack. Zwetschgen

Ungarische Knödel

Ob Pflaumen, Stachelbeeren oder Kastanien – Friederike Haack hat immer ein Rezept parat. Heute verrät die Rentnerin nicht nur ihr Pflaumen-Quark-Kuchen-Rezept, sondern auch das Zwetschgenknödel-Rezept aus ihrer Heimat Ungarn. mehr