Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Gebühren für Kinderbetreuung in Marburg werden drastisch erhöht

Steigerung um bis zu 50 Prozent Gebühren für Kinderbetreuung in Marburg werden drastisch erhöht

Der Magistrat plant nach OP-Informationen für das kommende Jahr eine saftige Erhöhung der Gebühren für Kindertagesstätten und die Betreuung an Grundschulen.

Voriger Artikel
Ortenberger nehmen Sprengung gelassen
Nächster Artikel
Sprengung der Weltkriegsbombe

Ein Junge fährt in einer Kindertagesstätte mit einem Bobbycar an einem Garderobenständer vorbei. In Marburg sollen die Gebühren für die Kinderbetreuung stark ansteigen.

Quelle: Sebastian Kahnert/dpa

Marburg. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (SPD) bestätigte am Dienstag OP-Informationen, nach denen Gebühren und Beiträge im kommenden Jahr auf breiter Front steigen sollen. Einzelheiten wollte Spies nicht nennen, zunächst sollten die Stadtverordneten informiert werden. „Wir wollen Gebühren an übliche Größenordnungen anpassen“, sagte Spies. Marburg liege mit seinen Gebühren für Kindertagesstätten und Betreuung an Grundschulen um bis zu 50 Prozent unter den Beiträgen in Umlandgemeinden. Man wolle das „hervorragende Angebot“ in Marburg auf jeden Fall erhalten.

Nach OP-Informationen sollen die Gebühren für Kindertageseinrichtungen um bis zu 50 Prozent steigen. Für eine Betreuung an einer Kindertagesstätte für 50 Stunden in der Woche müssten Eltern dann nach OP-Informationen bis zu 250 Euro monatlich bezahlen. Bei Betreuung durch eine Tagesmutter steigen die Tarife je nach Betreuungszeit auf bis zu 210 Euro. Für die Betreuung an Grundschulen sollen die Tarife auf bis zu 90 Euro monatlich (bei einer Betreuung bis 17 Uhr) steigen.

Spies wollte diese Zahlen weder bestätigen noch dementieren, deutete aber den Fortbestand von Sozialstaffeln an: „Wir wollen, dass auch bei den Gebühren soziale Gerechtigkeit weiter an erster Stelle steht.“ Die zusätzlichen Einnahmen durch die geplanten Gebührenerhöhungen für Betreuung und Kindertagesstätten sollen weit über einer Million Euro liegen.

von Till Conrad

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr