Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Gartenhaus-Besitzer klemmt sich Bein ein

Feuerwehr-Einsatz Gartenhaus-Besitzer klemmt sich Bein ein

Ein glimpfliches Ende gab es nach dem an einem Gartenhäuschen in einer Kleingartenanlage in der Nordstadt erfolgten "Arbeitsunfall".

Voriger Artikel
Tote Objekte, lebendige Geschichten
Nächster Artikel
Gemeinschaftliche Solaranlagen boomen

Bei den Arbeiten in der Kleingartenanlage geriet das Häuschen in eine Schieflage.Fotos: Holger Spuck/Feuerwehr

Marburg. Am vergangenen Samstag gegen 17 Uhr war die Feuerwehr von einem Nachbarn des 50-jährigen Gartenhausbesitzers alarmiert worden, weil dieser kurz zuvor mit seinem Bein unter das Gartenhäuschen geraten war und um Hilfe gerufen hatte. Nach Darstellung von Feuerwehreinsatzleiter Holger Spuck hatte der Mann wohl versucht, mit Hilfe eines Wagenhebers das Häuschen auf Blocksteine zu heben. Noch vor dem Eintreffen konnten die Nachbarn das Gartenhaus mithilfe des Wagenhebers anheben und den Mann befreien.Der 50-Jährige kam mit leichten Verletzungen ins Klinikum. Die Feuerwehreinsatzkräfte erkannten an dem Gebäude Einsturzgefahr und ordneten nach Abstimmung mit der Bauaufsicht und der Polizei ein vorübergehendes Verbot der Weiternutzung und die Einstellung der Arbeiten an.

von Manfred Hitzeroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr