Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Gardetänze und Schunkelrunden

Karneval in Marburg Gardetänze und Schunkelrunden

Unter dem Motto „Das Schönste weit und breit ist Marburg in der Fastnachtzeit“ feierten die Narren den Beginn der lang 
ersehnten Karnevalszeit.

Voriger Artikel
Mehrgenerationenspielplatz soll einen Bouleplatz erhalten
Nächster Artikel
Meyer wird Beigeordneter in der Pfalz

Die 1. MFK-Mayagarde hatte ihren großen Auftritt.

Quelle: Florian Gaertner

Cappel. Bereits das vergangene halbe Jahr über wurde sie von vielen herbeigesehnt – die Eröffnung der neuen Karnevalssaison. Am Dienstag um Punkt 19.33 Uhr war es dann endlich wieder so weit: Der Festausschuss Marburger Karneval (FMK) läutete in einer bunten Feier im Bürgerhaus Cappel die närrische Saison ein.

Auch in diesem Jahr hatte der Festausschuss wieder ein buntes Programm für jedermann zusammengestellt. Einen großen Anteil hatten beispielsweise die zahlreichen Tanzgarden aller Altersgruppen, die mit ihren funkelnden Kostümen und extra einstudierten Gardetänzen dem Abend eine feierliche Stimmung verliehen.

Fehlen durfte natürlich auch nicht das Prinzenpaar der vorigen Saison samt Hofstaat, das von dem Trio der FMK-Kids mit jeweils einzelnen Gardetänzen zu rhythmischer Musik gebührend verabschiedet wurde. Für die drei Mädchen, die seit dem vergangenen Jahr zusammen tanzen und auch immer ein Trio bleiben wollen, war es eine besondere Ehre. Prinz Norbert I. und seiner Gemahlin Tina I. wurden außerdem als besonderer Dank noch eine Ehrennadel und ein Blumenstrauß überreicht. „Das Prinzenpaar hat unsere Stadt wirklich hervorragend präsentiert“, lauteten die lobenden Worte aus den eigenen Reihen.

Auch Norbert I. will das vergangene närrische Jahr als Prinz nicht missen: „Ich musste mir das Helau bis heute verkneifen, aber jetzt ist es ja endlich wieder so weit. Wir hatten eine wunderschöne Zeit, an die ich auch später noch oft zurückdenken werde. Vor allem möchte ich mich aber bei den Bürgern bedanken, die unsere Veranstaltungen regelmäßig besuchen und den Karneval dadurch am Leben erhalten.“
Die Feierlichkeiten waren nach der Verabschiedung aber keineswegs vorbei. Besonderes Highlight waren neben den Gardetänzen und der späteren Inthronisation des neuen Prinzenpaares Thorsten I. und Naty I. auch die Showtänze der Karnevalsfreunde Michelbach „Heppedenger“, die mit einem Tanz zum Motto „Berufe“ begeisterten, sowie die FMK-Uhus mit ihrer Show „Ein Kessel Buntes“.

Während der verschiedenen Programmpunkte wurde es nicht nur auf der Bühne stimmungsvoll – auch im Hintergrund feierten die Tanzgarden und das Publikum bei Schunkelrunden und fröhlichem Beisammensein ausgelassen.

von Marina Grosse Wiesmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr