Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Fünf neue Gremien sind arbeitsfähig

Ortsvorsteher der neuen Innenstadt-Ortsbeiräten Fünf neue Gremien sind arbeitsfähig

Fünf Ortsbeiräte auf einmal haben sich am Donnerstag im Marburger Rathaus konstituiert. Die ganze Prozedur dauerte unter Aufsicht von Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies zwei Stunden.

Voriger Artikel
Verurteilter Frauenschläger riskiert höhere Strafe
Nächster Artikel
Die Freude des Teilens

Fünf Stadtteile haben Ortsbeiräte: das Campusviertel (oben links), die Oberstadt (oben rechts) sowie (unten von links) das Waldtal, Weidenhausen und das Südviertel.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Im Vorfeld hatte es noch viel politischen Streit um die Einrichtung der neuen Innenstadt-Ortsbeiräte gegeben. Das war am Donnerstag abgehakt. Denn bei der Konstituierung ging es vor allem darum, die neuen Gremien arbeitsfähig zu machen.

Dabei assistierte 
Oberbürgermeister Dr. Thomas 
Spies (SPD) bei den Wahlen der neuen Ortsvorsteher, Stellvertreter und Schriftführer. Zudem erklärten die beiden langjährigen Ortsvorsteher Heinz Wahlers (SPD) und Dirk Vaupel (CDU) den „Neuen“, wie das politische Tagesgeschäft in den Ortsbeiräten funktioniert.

Keine Vertretung parteipolitischer Interessen

Beim neuen Ortsbeirat für das Waldtal ging alles schnell, unkompliziert und durch einstimmiges Handheben vor sich. Der neue Waldtaler Ortsvorsteher Gerhard Dziehel (65) war jahrelang Bezirks-Schornsteinfegermeister und ist im Waldtal bekannt wie ein bunter Hund: Unter anderem hat er den 1. FC Waldtal mitgegründet und war in der freiwilligen Feuerwehr aktiv. Er ist wie seine Stellvertreterin Renata Hull im Waldtal verwurzelt.

Alle sieben Mitglieder des Gremiums gehören der Gemeinschaftsliste Waldtal an. Bewusst sollte es dabei nicht um die Vertretung parteipolitischer Interessen gehen, sagte SPD-Mitglied Gerhard Dziehel der OP auf Anfrage. Auch solle keine Konkurrenz zum funktionierenden Arbeitskreis Waldtal aufgebaut werden, in dem alle 
 Vereine und Initiativen zusammenarbeiten.

Zum Ortsvorsteher des Stadtteils Weidenhausen wurde Wolfgang Grundmann (SPD) gewählt. „Wir wollen Weidenhausen zu einem wirtschaftlich noch attraktiveren Standort machen“, sagte der 68-jährige Selbstständige auf Anfrage der OP. Die Förderung des Zusammenhaltes sowie die Verbesserung der Verkehrssituation sieht er als weitere Punkte auf der Agenda des neuen Ortsbeirates.

Der einzige CDU-Vertreter in dem siebenköpfigen Gremium, Oliver Hahn, hatte die geheime Wahl beantragt. Grundmann erhielt sechs Ja-Stimmen und eine Nein-Stimme. Drei Grüne, zwei SPD-Vertreter sowie je ein Vertreter von „Marburger Linken“ und CDU gehören dem neuen Ortsbeirat an. Sieben Ja-Stimmen erhielt Grundmanns Stellvertreterin, die Geschichts-Studentin Stephanie Theiss (Grüne) und der Schriftführer Martin Gronau (Marburger Linke).

Weitere Verkehrsberuhigung im Südviertel geplant

Die Buchhändlerin Antje 
Tietz (53) wurde zur neuen Ortsvorsteherin für das Südviertel gewählt. Sie kandidierte zwar auf der Liste der Grünen, gehört aber der Partei nicht an. Bis auf Anna Rosina Nebe von der „Bürgerliste Südviertel“ stimmten alle für sie: drei Grünen-Vertreter je zwei Abgesandte von SPD und „Marburger Linke“.

Eine weitere Verkehrsberuhigung im Südviertel und Tempo 30 in der Frankfurter Straße nannte Tietz ebenso als mögliche Ziele des neuen Ortsbeirates wie den Bau eines Klohäuschens am Lahnufer. Auch über die weitere Nutzung des Kulturladen-Gebäudes in der Schulstraße nach dem Umzug des KFZ in die Stadthalle könnte sich das Gremium 
Gedanken machen, sagte Tietz. Zu ihrem Stellvertreter wurde 
bei einer Gegenstimme Dr. Georg Dumler (SPD) gewählt.

Eine Kampfabstimmung gab 
es bei geheimer Wahl beim Ortsbeirat Altstadt . Dort setzte sich die Ausländerbeiratsvorsitzende Goharik Gareyan-Petrosyan (55), die als Parteilose auf der Grünen-Liste angetreten war, in geheimer Wahl mit sechs zu drei Stimmen gegen Christopher Moss (Bürgerliste Oberstadt) als neue Ortsvorsteherin durch. Ihr Stellvertreter ist der Student Arthur Brieger (SPD).

Die neue Ortsvorsteherin freut sich auf ihre Aufgabe in der aus ihrer Sicht „bunten Oberstadt“, in der alteingesessene Oberstädter und Studierende zusammenwohnen. Sie hofft darauf, auch das neue Gremium zu 
einem Team zusammenzubringen, sagte sie der OP.

Knapp fiel das Ergebnis bei der Ortsvorsteher-Wahl für das Campusviertel (früheres Kliniksviertel) aus. Die einzige Kandidatin Dr. Sabine Schock, die als Parteilose auf der Grünen-Liste stand, erhielt fünf Stimmen bei der offenen Enthaltung: Neben vier Stimmen aus dem grünen Lager votierte auch Hilde Rektorschek (SPD) für sie. Ralf Laumer (SPD), der sich im Vorfeld auch Hoffnungen auf den Posten gemacht hatte, enthielt sich ebenso wie seine Frau Alexandra Klussmann.

Die beiden CDU-Vertreter stimmten gegen Schock. Bei der Wahl zum Stellvertreter erhielt Laumer acht Ja-Stimmen und enthielt sich der Stimme. Ortsvorsteherin Dr. Sabine Schock (59) ist pensionierte Ärztin und Künstlerin. Sie will sich für eine bessere Gestaltung des Verkehrs am Uni-Campus Firmanei einsetzen.

von Manfred Hitzeroth

 
Der neue Ortsbeirat des Stadtteils Waldtal besteht aus Ortsvorsteher Gerhard Dziehel (von links), seiner Stellvertreterin Renata Hull sowie Schriftführer Helmut Schiemer, Karl Heinz Kaletsch, Roza Safaryan, Jean Müller und Bernd Dziehel. Foto: Peter Gassner
 
Der Ortsbeirat Campusviertel mit Katrin Hesselmann (erste Reihe von links), Ortsvorsteherin Dr. Sabine Schock, Ralf Laumer (Stellvertreter), Lara Wegmann (Schriftführerin), Hilde Rektorscheck, Stefan Oberhansel sowie (zweite Reihe von links), Ulrike Ristau, Dr. Markus Wegmann und Alexandra Klusmann. Foto: Peter Gassner
 
Der Ortsbeirat Weidenhausen besteht aus Ortsvorsteher Wolfgang Grundmann (von links), Oliver Hahn, Stephanie Theiss (Stellvertreterin), Martin Gronau, (Schriftführer), Stephanie Kleindopf-Münz, Emel Zeynelabidin und Angela Tränhardt. Foto: Peter Gassner
 
Der Ortsbeirat Südviertel mit Ortsvorsteherin Antje Tietz (von links), Stellvertreter Dr. Georg Dumler, Anna Rosina Nebe, Miguel Angel Arvelo Sanchez (Schriftführer), Dr. Heike Bartsch, Eckhardt Kohn, Dr. Theresia Jacobi, Wolfgang Steinberg. Es fehlt: Manfred Jannasch
 
Den Ortsbeirat Altstadt bilden: Heidemarie Hoffmann (vordere Reihe von links), Ortsvorsteherin Goarik Gareyan-Petrosyan, Stefan Wittich (zweite Reihe von links), Sandra Laaz, Arthur Brieger, Gerhard Werner, Matthias Friehe (Schriftführer), Christopher Moss und Jan Sollwedel.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr