Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Fröhliches Willkommen für Mehrkämpfer

„Thorpe“-Cup Fröhliches Willkommen für Mehrkämpfer

Voriger Artikel
Schulkost im Check: mittelmäßig bis gut
Nächster Artikel
Immer mehr Ausländer studieren in Marburg

Die „Soldiers of Swing“ waren musikalische Botschafter der US-Armee.

Quelle: Manfred Hitzeroth

Marburg. Das Marburger Rathaus war zur Feier des Tages mit einer deutschen und einer amerikanischen Flagge geschmückt. Und zu Ehren der sportlichen Gäste aus den USA bot ein Café am Marktplatz extra Donuts im Straßenverkauf an. Bei prächtigem Sommerwetter wurde am Freitagabend mit mehreren hundert Zuschauern eine fröhliche Willkommensparty für die Teilnehmer am „Thorpe“-Cup gefeiert, der am Samstag und Sonntag im Georg-Gaßmann-Stadion stattfand. Dabei zeigte es sich, dass die Siebenkämpferinnen und die Zehnkämpfer wie eine „große Familie“ sind. Jeder der Sportler wurde einzeln vorgestellt, und die Athleten klatschten sich ab. Begeistert beklatscht wurde auch der ehemalige Weltklasse-Zehnkämpfer Guido Kratschmer, der am Freitag ebenfalls zu Gast in Marburg war und die Zehnkämpfer besuchte. Aber der Top-Sportler von einst überließ den Athleten die Show auf dem Marburger Marktplatz. So hüpfte einer der US-Zehnkämpfer mit einem akrobatischen Flick-Flack über das Oberstadt-Pflaster vor dem Marburger Rathaus, ein anderer Sportler zeigte den Zuschauern seine „Muskelpakete“. Nach der Vorstellung der Zehnkämpfer und der Siebenkämpferinnen gab es einen musikalischen Leckerbissen: Nach dem Auftritt der Marburger „Swinging Wodka Lemon Gang“ spielten die „Soldiers of Swing“, eine Kappelle der US-Armee. Und die swingenden Botschafter der Army schafften es an diesem lauen Sommerabend die Menschen in Begeisterung zu versetzen.

von Manfred Hitzeroth

Einen ausführlichen Bericht zu diesem Thema lesen Sie am Montag im Sportteil der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr