Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Fremde aufnehmen wie einst Elisabeth

Kirchenaysl Fremde aufnehmen wie einst Elisabeth

Die Bereitschaft Menschen in Not zu helfen ist eine christliche Grundtugend – daran erinnern Vertreter der Elisabethkirchengemeinde. Sie entschlossen sich dazu, einer Flüchtlingsfamile ­vorübergehend Kirchenasyl zu gewähren.

Voriger Artikel
St.-Elisabeth-Mitarbeiter denken auch an andere
Nächster Artikel
Drängende soziale Probleme sollen im Focus stehen

Das Kirchenfenster „Elisabeth nimmt Fremde auf“ veranschaulicht die Nächstenliebe der heiligen Elisabeth, die der Elisabethkirchengemeinde als Vorbild dient.

Quelle: Privatfoto

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr