Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Freiheitsstrafe auf Bewährung

Gericht Freiheitsstrafe auf Bewährung

Im Dezember 2000 ließ sich ein damals 46-jähriger Mann dazu hinreißen, mit einer damals 13-Jährigen Geschlechtsverkehr zu haben.

Voriger Artikel
Land zahlt Gymnasiallehrerin doppeltes Gehalt
Nächster Artikel
Autokran blockiert die Hohe Leuchte
Quelle: OP

Marburg. „Ich habe sie über meine Arbeit kennengelernt und eines Tages stand sie vor der Haustür meiner Zweitwohnung in Wetter. Wir tauschten Zärtlichkeiten aus, aber als sie dann plötzlich nackt vor mir stand, setzte mein Verstand aus“, brachte der Mann am Dienstag vor dem Schöffengericht am Marburger Amtsgericht als Entschuldigung hervor. Ob es sich so abspielte oder anders – unstrittig für alle Parteien vor Gericht war, dass der sexuelle Kontakt im Einvernehmen mit dem Mädchen stattfand.

Dessen ungeachtet wird Sex mit unter 14-Jährigen von Gesetzes wegen als schwerer sexueller Missbrauch von Kindern angesehen. Da spielt es auch keine Rolle, ob es wie im vorliegenden Fall eine Woche vor dem 14. Geburtstag passierte. Der Anwalt der Verteidigung machte dennoch einen entsprechenden Versuch, dem Gericht klar zu machen, dass das Gesetz den wahren Lebensverhältnissen von Jugendlichen stark hinterherhinke. Wie dem auch sei, aus diesen Intimitäten zwischen dem Mann und dem Mädchen wurde eine mehrjährige Liebesbeziehung, aus der auch ein Kind hervorging, welches die Nebenklägerin mit 15 zur Welt brachte.

2004 und noch einmal im vergangenen Jahr wendete der Angeklagte dann Gewalt gegen seine Freundin an. Zur Anklage kamen diese insgesamt vier selbstständigen Handlungen im Zeitraum zwischen Dezember 2000 und Ostern 2008, weil sie von der Mutter des Mädchens nach Beendigung der Beziehung angezeigt wurden. Vor Gericht sagte gestern nur der Angeklagte aus, seine frühere Freundin und Mutter des gemeinsamen Kindes ließ sich als Nebenklägerin durch eine Anwältin vertreten, verzichtete auf ein Erscheinen und somit auch auf eine Aussage vor Gericht.

von Götz Schaub

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr