Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Frauen bedroht und erpresst

Überfall Frauen bedroht und erpresst

Zwei Frauen wurden am Samstagabend von zwei Männern mit einem Messer bedroht und ausgeraubt.

Voriger Artikel
Das Interesse an Waffen steigt
Nächster Artikel
Ehrung für Menschen, die sich einmischen

Zwei Frauen wurden am Samstagabend von zwei Männern mit einem Messer bedroht und ausgeraubt.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Der Vorfall ereignete sich um etwa 19.40 Uhr auf der Fußgängerbrücke vom Krummbogen zur Uferstraße. Laut Angaben der Polizei stellten sich zwei Männer zwei Frauen in den Weg, die später von den Opfern mit "eventuell südländischer Erscheinung und mit dunklerem Teint" umschrieben wurden.

Mit einem Messer in der Hand forderten sie die 28- und 29-Jährige auf, ihnen ihr Bargeld und ihre Handys zu geben. Eingeschüchtert händigten die Frauen ihr Geld und ein älteres Nokia-Handy aus. Daraufhin flüchteten die Männer in Richtung Uferstraße.

Die beiden Frauen blieben bei dem Überfall unverletzt. Sie beschrieben die Männer als sehr schlank, von eher etwas kleinerer Körpergröße und dunkelhaarig. Sie sind zwischen 15 und 20 Jahre alt und trugen dunkle Kleidung.

  • Die Kriminalpolizei Marburg ermittelt nun wegen räuberischer Erpressung und bittet um Hinweise, die zur Identifizierung der beiden Männer beitragen könnten, Tel. 06421/406-0.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr