Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Frau mit Faustschlag niedergestreckt

Überfall am Ortenberg Frau mit Faustschlag niedergestreckt

Zwei unbekannte Täter überfielen am Montag eine 59-Jährige. Nach Angaben der Polizei erlitt das Opfer nach dem gewaltsamen Übergriff einen Schock.

Voriger Artikel
Barrierefrei und blindenfreundlich
Nächster Artikel
Bett statt Baum für kranke Kinder

Mit einem Schlag ins Gesicht wurde eine Frau am frühen Montagabend am Ortenberg niedergestreckt.

Quelle: Archivfoto

Marburg. Die beiden Männer lauerten der 59-Jährigen gegen 18.30 Uhr auf, als diese nach Geschäftsschluss zu ihrem geparkten Auto an der Ortenbergkapelle ging. Nach einem Schlag ins Gesicht ging die Frau sofort zu Boden. Das Duo raubte die Geldbörse und flüchtete zu Fuß in Richtung Ortenbergsteg und vermutlich von dort aus weiter Richtung Hauptbahnhof. Nach Angaben von Polizeipressesprecher Jürgen Schlick konnte die unter Schock stehende Frau zunächst keine nähere Personenbeschreibung abgeben.

Durch Ermittlungen der Kriminalpolizei gelang es jedoch noch am Dienstagvormittag eine vermeindliche Zeugin zu ermitteln. Wie der Polizei berichtet wurde, stand zum Zeitpunkt des Vorfalls ein dunkler Kombi, besetzt mit einer Frau im Bereich der Schützenstraße 37.  Die Fahrerin dürfte den Überfall zumindest teilweise wahrgenommen haben, teilte die Schlick mit  und wird daher
dringend als Zeugin gesucht.

Der Polizei liegt leider zu dem Fahrzeug und der Frau keine nähere Beschreibung vor. Die Zeugin wird gebeten, schnellstmöglich Kontakt mit der Kripo Marburg (Telefonnummer 06421/ 40 60) aufzunehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr