Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Frau im Südviertel erstochen

Blutiger Streit Frau im Südviertel erstochen

Nach einem Streit zwischen zwei Frauen hat eine der beiden die andere am Mittwochmorgen erstochen.

Voriger Artikel
Gestöbert, anprobiert und gekauft
Nächster Artikel
Erstochen auf offener Straße

Am Vormittag sicherte die Kriminalpolizei die Spuren der Bluttat auf dem Platz vor dem Haus, das sich in einem Areal zwischen der Südseite des Software-Centers und dem Radweg an der Lahn befindet.

Quelle: Manfred Hitzeroth

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
12-Monatsabo

12-Monatsabo

12 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
12-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bluttat am Kupfergraben
Trügerische Idylle im Südviertel: Am Kupfergraben wurde am Mittwochmorgen eine Frau erstochen.

Im Fall der am Mittwochmorgen getöteten 29-jährigen Studentin hat die Staatsanwaltschaft Marburg am Donnerstag neue Erkenntnisse vorgelegt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr