Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Fischbach verlässt den Aufsichtsrat

EAM baut weiter um Fischbach verlässt den Aufsichtsrat

Nach der Rekommunalisierung und der Beteiligung von 109 Städten und Gemeinden an der nun kommunalen EAM haben sich am Donnerstag die Aufsichtsgremien neu konstituiert.

Kassel. Zum Vorsitzenden des Konsortialausschusses wurde nach Angaben des Unternehmens Landrat Uwe Schmidt (Landkreis Kassel) gewählt. Sein Stellvertreter ist Reiner Pulfrich (Leiter Finanzressort Stadt Dillenburg). Neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats der EAM ist Landrat Stefan Reuß (Werra-Meißner-Kreis). Er folgt auf den früheren Marburger Landrat Robert Fischbach, der aus dem Gremium ausscheidet. Reuß wird künftig vertreten von Bürgermeister Bernd Heßler (Borken) und Karsten Lenz (Mitglied der Arbeitnehmervertretung).

Fischbachs Ausscheiden ist keine Überraschung. Es sei von vornherein so vereinbart gewesen, dass er dem Aufsichtsrat der EAM nur bis zum Abschluss des Beitrittsprozesses der Städte und Gemeinden im EAM-Geschäftsgebiet vorstehe, sagte er auf OP-Anfrage. Er verlässt die EAM auch nicht ganz. „Ich bin weiter im Aufsichtsrat der Netzgesellschaft der EAM“, sagt Fischbach. Zudem begleite er die Verhandlungen mit weiteren beitrittswilligen Kommunen in diesem Jahr und sei in der Verhandlungsgruppe, die sich mit Konzessionen und Netzverkäufen beschäftigt.

Möglichkeit der Beteiligung für weitere Kommunen

Weitere Mitglieder des 21-köpfigen Aufsichtsrats sind aus heimischer Sicht Landrätin Kirsten Fründt und der Dautphetaler Bürgermeister Bernd Schmidt. Dazu kommen: Bürgermeister Thomas Baumann (Ludwigsau), der 1. Kreisbeigeordnete Winfried Becker (Schwalm-Eder), Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (Stadt Göttingen), Bürgermeister Gerhard Melching (Dassel), Landrat Bernhard Reuter (Göttingen), Bürgermeister Horst Röhrig (Langgöns), Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt (Hersfeld-Rotenburg), Landrat Uwe Schmidt (Kassel), Landrat Wolfgang Schuster (Lahn-Dill) und Landrat Michael Wickmann (Northeim) sowie die Arbeitnehmervertreter Horst Hecker, Melanie Hobein, Carsten Metzger, Reiner Pilgram, Andreas Sist und Volker Schumann.

Der Aufsichtsrat vertritt die Interessen der Gesellschafter gegenüber der Geschäftsführung und bestellt und überwacht diese. Der Konsortialausschuss ist das oberste Gesellschaftergremium, in dem die wesentlichen Entscheidungen der Unternehmensgruppe vorbereitet werden.

In diesem Jahr soll weiteren interessierten Kommunen aus dem Geschäftsgebiet die Möglichkeit der Beteiligung an der EAM eingeräumt werden.

von Michael Agricola

Voriger Artikel
Nächster Artikel