Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehr trällert Atemschutz-Schlager

Auf Youtube Feuerwehr trällert Atemschutz-Schlager

Parodie und PR: Die Freiwillige Feuerwehr Ockershausen hat im Internet einen Musik-Hit gelandet. „Atemschutz in der Nacht“ heißt der Song, den seit Dienstag mehr als 1000 Marburger hören.

Voriger Artikel
Bouffier unterstützt Ebola-Forscher
Nächster Artikel
Griechischer Außenminister lehrte in Marburg

Freuen sich über ihren Internet-Erfolg auf  Youtube: Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ockershausen haben einen Song von Helene Fischer parodiert.

Quelle: Nadine Weigel

Ockershausen. Ein paar Beats, dann ertönt die Stimme von Laura Hoyer: „Wir fahren durch die Straßen und Wege dieser Stadt, mitten in der Nacht hat uns der Melder wach gemacht – oho, oho. Mit Blaulicht geht es auf die nächste Kreuzung zu, der Gedanke schnell zu helfen lässt uns keine Ruh‘ – oho, oho.“

Die Sängerin des Songs, der auf die Melodie des Top-Schlagers „Atemlos in der Nacht“ von Helene Fischer getextet wurde, ist seit Dienstag auf der Plattform Youtube zu sehen, wurde dort bereits rund 1300 Mal angeschaut. Die von der Ockershäuser Feuerwehr umgedichtete Version stammt aus der Feder von Benjamin Voß, einem Musik­lehrer und Freund von Sängerin Hoyer, der in der Stadtteilwehr aktiv ist.

„Als der Hype richtig groß war, ist die Idee dazu entstanden“, sagt Wehrführer Patrick Fischer (wie man munkelt aber nicht verwandt und nicht verschwägert mit Schlagerkönigin Helene Fischer). Die Motivation für die Aufnahme des Covers wurde angefacht von den saarländischen Medizinstudenten Antonia W. und Lukas S., die im Mai 2014 „Atemnot in der Nacht“ sangen (1,4 Millionen Zuschauer bis heute). Nur wenige Wochen später, im Juni vergangenen Jahres, starteten die ­Ockershäuser den Videodreh. Dass die Version erst jetzt veröffentlicht werden konnte, lag laut Patrick Fischer an der Plattenfirma der Profimusikerin, die erst jetzt ihr Okay für die Verwendung gab.  Stichwort: Urheberrecht.  „Wir dachten jedenfalls, die Aktion könnte eine spaßige PR für unser Ehrenamt sein“, sagt der Wehrführer.

Schlauch an Schlauch durch den Rauch: In dem Video spielen einige der 41 in Ockershausen aktiven Feuerwehrleute mit, sie retten darin etwa ein Baby (eine Puppe, keine Sorge!) aus dem Brand und tanzen aus einem soeben abgelöschten Wohnhaus heraus eine Polonaise um den Teamgeist der Truppe zu verdeutlichen.

2014 sorgte das von Sercivan Ungan mit Studenten in der Universitässtadt gedrehte Video zum Welthit „Happy“ von US-Musiker Pharell Williams für Aufsehen.

von Björn Wisker

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr