Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Feuerwehr rückte zu mehr als 1.000 Notfällen aus

Rückblick Feuerwehr rückte zu mehr als 1.000 Notfällen aus

Bei der Jahreshauptversammlung der Marburger Feuerwehren im Marbacher Bürgerhaus hatte Carmen Werner ihren ersten offiziellen Auftritt als Leiterin der Feuerwehr

Voriger Artikel
Provokantes zur „Feigheit der Frauen“
Nächster Artikel
Diskutieren Sie mit!

Oberbürgermeister Egon Vaupel (links) nahm zusammen mit den Repräsentaten der Feuerwehr die Ehrungen der verdienten Feuerwehrleute für ihr langjähriges Engagement in den Wehren der Stadt vor.

Quelle: Sonja Achenbach

Marbach. 511 Angehörige der Einsatzabteilung der Feuerwehren Marburg waren 2010 bei insgesamt 1.242 Notfällen im Einsatz und kamen gesund wieder nach Hause – laut der Feuerwehrleiterin Carmen Werner mit ein Verdienst der guten Schutzausrüstung.

Das notwendige Soll der Einsatzstärke mit 398 Mitgliedern der Einsatzgruppe wurde damit deutlich überschritten. Von den insgesamt 198 Jugendlichen konnten 13 in die Einsatzabteilung übernommen werden. Der Frauenanteil sei jedoch insgesamt leicht gefallen. 62 der insgesamt 511 Mitglieder der Einsatzabteilung waren Ende 2010 weiblich.

Die Mitgliederwerbung und Mitgliedererhaltung sollte aber in Zukunft auch nicht vergessen werden, so waren sich Werner und ihr Stellvertreter Andreas Brauer einig. 2010 wurden die Feuerwehren Marburg zu insgesamt 1242 Notfällen unterschiedlichster Art gerufen. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Alarmierungen damit um 254 an.

von Sonja Achenbach

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr