Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
"Ferienpass = Ferienspaß" geht online

Aktion für Kinder und Jugendliche "Ferienpass = Ferienspaß" geht online

Am Montag startet die Registrierung für die Ferienpass-Aktion der Jugendförderung. Die Anmeldung ist ab kommendem Samstag möglich.

Voriger Artikel
Zwischen Selbstkritik und Kampfgeist
Nächster Artikel
Waschbären erkunden neues Gehege

Dr. Franz Kahle (von links), Björn Kleiner, Ulrike Munz-Weege, Jörg Weiershäuser und Anita Stadtmüller stellten den Ferienpass vor.

Quelle: Michael Hahn

Marburg. Die Jugendförderung bietet den Ferienpass für 6- bis 16-jährige Kinder und Jugendliche bereits zum 30. Mal an und hat den runden Geburtstag zum Anlass genommen, das Programm zu verjüngen und zu aktualisieren.  In diesem Jahr stehen fast 150 Angebote aus den Bereichen Tagesfahrten, Sport, Workshops und Kurse, Kreativangebote, Naturerlebnisse, Besichtigungen und Computer und Medien zur Auswahl. Unter dem bewährten Slogan „Ferienpass = Ferienspaß“ wolle man den Familien spannende Sommerferien bieten, gleichzeitig habe das Traditionsprogramm eine „kleine Erfrischungskur“ erhalten, versprach Bürgermeister Dr. Franz Kahle (Grüne).

Die bedeutendste Neuerung ist das Anmeldeverfahren, das jetzt auch online ermöglicht wird und so die Warteschlangen am Anmelde-Samstag verringern soll. Die Eltern und Kinder können nach vorheriger Registrierung ganz in Ruhe zu Hause die Veranstaltungen aussuchen und ab 18. Juli ab 8 Uhr morgens buchen. Bezahlt werden die Kurse aber nach wie vor im Haus der Jugend, wozu die Teilnehmer dann fünf Tage Zeit haben.

Dort wird auch die Ferienpass-Postkarte ausgehändigt, die während der gesamten Sommerferien kostenlosen Eintritt ins Aquamar ermöglicht. Wer seine Veranstaltungen lieber klassisch buchen möchte oder zusätzliche Beratung sucht, kann dies wie gewohnt auch weiterhin ab Samstag, 18. Juli, im Haus der Jugend erledigen. Dort ist auch die Registrierung möglich, die schon ab Montag, 13. Juli, beginnt. Um längere Wartezeiten bei der Anmeldung zu vermeiden, wird die vorherige Registrierung empfohlen. Der Ferienpass kostet 6 Euro, die Preise für die einzelnen Veranstaltungen liegen zwischen 1,50 Euro und 30 Euro. Stadtpass-Inhaber erhalten eine 50-prozentige Ermäßigung.

Jörg Weiershäuser vom Fachdienst Technische Dienste versicherte, das Online-Anmeldeverfahren wäre absolut sicher und erfolge durch eine geschützte Verbindung nach aktuellen Sicherheitsstandards und -zertifizierungen.

von Michael Hahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr