Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Fans klicken Wehr-Song zu Youtube-Hit

Aktion der Feuerwehr Fans klicken Wehr-Song zu Youtube-Hit

Der Atemschutz-Song der Freiwilligen Feuerwehr Ockershausen wird zu einem Internet-Hit. Rund 90 000 Nutzer haben die Parodie des Helene-Fischer-Schlagers schon gesehen. Der Erfolg soll am Samstagabend gefeiert werden - am Gerätehaus nahe des Georg-Gaßmann-Stadions - denn auch das Fernsehen ist auf das Lied der Marburger aufmerksam geworden.

Voriger Artikel
Handwerk führt zu Forschungs-Erfolg
Nächster Artikel
Weiter Wirbel um die Windkraft

Rummel um die Ockershäuser Internetstars: Die von Youtube und der OP verbreitete Schlager-Parodie „Atemschutz in der Nacht“ der Ockershäuser Feuerwehr-Mitglieder hat Radio, Boulevardpresse und Fernsehteams zu den Aktiven gelockt.

Quelle: Michael Hoffsteter

Ockershausen. Medien-Andrang auf Ockershausens Feuerwehr: Ein Kamera-Team der ARD, Radio FFH und die Bild-Zeitung sind durch die OP auf die Schlagerparodie der Brandbekämpfer aufmerksam geworden und haben die Ehrenamtlichen am Donnerstagabend besucht - um deren Song nun bundesweit noch bekannter zu machen.

„Dass das so ein riesen Ding wird, hat uns schon sehr überrascht“ sagt Björn Heinrich, stellvertretender Wehrführer. Die Idee entstand bei den Ockershäusern aufgrund eines Covers von Saarbrücker Medizinstudenten, die nur wenige Wochen nach Erscheinen des Originalsongs von Helene Fischer die Parodie „Atemnot in der Nacht“ produzierten - ein Stück, das sich bis heute rund 1,5 Millionen Nutzer angeschaut haben.

„Als ich mich in dem Video dann sah, fand ich mich zuerst peinlich“, sagt Sharon Hänel (28), Jugendwartin und eine der Schlager-Schauspielerin. Selbst ihre Chefin habe sie auf den Clip, der erst seit einer Woche im Internet zu sehen ist, angesprochen. „Sie fand‘s gut, wie überhaupt die Resonanz sehr positiv ist, auch außerhalb der Feuerwehrszene. Wahrscheinlich geht es jedem so, dass er seinen Auftritt peinlich findet, wenn er sich selber sieht“.

Schämen? Die Reaktionen der Internetgemeinde geben dafür keinen Anlass. 1000 gefällt-mir-Bewertungen und Dutzende Kommentare zählt das Video bis jetzt. Youtube-Nutzer Joachim Mueller etwa schreibt: „Die haben es drauf, nicht nur wenn es brennt!“ Aaron Lagerpusch ergänzt: „Als freiwilliger Feuerwehrmann kann ich nur sagen: voll geil!“ Ralf Werle schreibt: „Wäre schön, wenn ihr weitere Produktionen dieser Art folgen lasst.“ Gibt‘s also künftig noch mehr Ockershäuser-Ohrwürmer? Björn Heinrich überlegt kurz, dann sagt er: „Eigentlich war das eine einmalige Sache. Aber mal sehen, welcher Hit noch auf uns wartet.“

Die Ockershäuser wollen mit der Schlager-Parodie vor allem Werbung für die Arbeit und das Vereinsleben in der Wehr betreiben. „Das hier ist eine Top-Truppe, gerade uns paar Mädels haben sie super aufgenommen“, sagt Sharon Hänel.

Die Ausstrahlung in der ARD soll nach Senderangaben am Samstag um 17.10 Uhr erfolgen.

von Björn Wisker

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr