Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Regen

Navigation:
Fair und mobil für die Umwelt

Aktionstag Fair und mobil für die Umwelt

Elektromobilität ausprobieren, die Lahn auf einem Drahtseil überqueren oder die Fahrradwaschanlage testen.

Voriger Artikel
Blista-Feier beschließt Jubiläumsjahr
Nächster Artikel
Den Werken Hoffmanns auf der Spur

Bike-Looping gehört zu den Mitmachangeboten beim Umwelt- und Klimaschutztag.

Quelle: Stadt Marburg

Marburg. Am Sonntag laden Stadt und Landkreis zum großen Umwelt- und Klimaschutztag ein. Alle Stadtbusse fahren zur Veranstaltung kostenlos. Unter dem Sonderthema „Elektrisch mobil“ haben die Besucher von 10 bis 18 Uhr Gelegenheit, die zahlreichen Angebote zum Mitmachen und Genießen rund um den Elisabeth-Blochmann-Platz, die Mensa und die Lahnwiesen für sich zu entdecken.

Auf dem „Fairen Markt“ am Elisabeth-Blochmann-Platz werden faire Waren aus der „Einen Welt“ sowie regionale ökologische Produkte zum Kaufen und Probieren angeboten. Dort präsentieren sich auch unterschiedlichste Organisationen aus der Region mit ihren Angeboten zum nachhaltigen Konsum, zur Abfallvermeidung sowie zum Umweltschutz. Auch der Genuss kommt nicht zu kurz - angefangen bei fairem Kaffee, Schokolade, Kuchen, Wurst oder Steak vom bio-regionalen Metzger oder den vegetarischen Alternativen. Viele Angebote wollen probiert werden.

Elektrofahrräder sind in unserer Region mit vielen Steigungen eine willkommene Ergänzung zu „normalen“ Fahrrädern und eignen sich auch als Alternative zu Autos. Selbst der Weg zu den Lahnbergen ist so bequem und schnell machbar. Viele Elektroräder stehen zur Probe bereit.

Wenn die täglichen Wege weiter sind: Elektrofahrzeuge - ob Elektroauto oder Elektroroller - sind laut Stadt die ideale Alternative für einen nachhaltigen Verkehr. Nahezu lautlos und ohne Emissionen sind Elektrofahrzeuge die Antwort auf die Luft- und Lärmprobleme in den Städten.

Eine mobile Fahrradwaschanlage steht bereit

Die unterschiedlichsten Fahrzeuge können am Parkplatz des Studentenwerkes und am Erlenring angesehen und meist auch ausprobiert werden. Inzwischen haben viele Hersteller Elektrofahrzeuge serienmäßig in ihrem Programm, von kleinen Stadtmobilen bis hin zu Limousinen. Die Aussteller informieren auch über die Förderprogramme für Elektrofahrzeuge und Elektroräder sowie über Lademöglichkeiten. Der in Marburg ansässige Carsharing Betreiber „scouter“ (ehemals einfach-mobil.de) hat auch ein Elektrofahrzeug im Fuhrpark.

Eine mobile Fahrradwaschanlage steht bereit, um mitgebrachte Räder wieder zum Glänzen zu bringen. Für den Diebstahlschutz gut und wichtig: Die Fahrradcodierung - bitte einen Eigentumsbeleg mitbringen.

Das ,,Lahnufer“ als Erholungs- und Lebensraum kann in „Wasser-Rollen“, begehbaren „Laufkugeln“ oder auf dem Pony direkt erfahren oder spielerisch erobert werden. An der Uferstraße steht ab 13 Uhr auch wieder eine Kutsche bereit.

Viele Mitmachaktionen für Groß und Klein laden dazu ein, Umwelt und Mobilität auf neue Weise zu entdecken. Die Angebote verteilen sich rund um den Blochmann-Platz, das Studentenwerk sowie auf den Lahnterrassen und den Lahnwiesen.

Die angrenzenden Straßen (Erlenring, Uferstraße, Wolffstraße sowie die Weidenhäuser Brücke) sind von 10 bis 18 Uhr für den motorisierten Verkehr gesperrt und stehen ganz für die Informationen und Aktionen zur Verfügung.

Wo findet man was?

Lahnwiesen – Uferstraße – Am Wehr – Wolffstraße

Power-Ball: Laufen in der Kugel, Elektrofahrräder, Fahrradträger für Fahrzeuge, Lahnüberquerung auf dem Drahtseil mit dem Verein zur Förderung Bewegungs- und sportorientierter Jugendsozialarbeit (bsj) an der Luisa-Häuser-Brücke, Lahnüberquerung in Wasser-Rollen, Pony-Reitparcour, Jugendfeuerwehr mit Bratwurstgrill und Wasseraktionen, Hüpfburg und Hindernisbahn für die Kleinen.

Mensa – Mensavorplatz

Umwelt- und Naturquiz, Elektrofahrzeuge, unter anderem: Golf, Kangoo, Twike, Twizy, Tesla, Zoe.

Informationsstände zu regenerativen Energien und LED-Beleuchtung.

Elisabeth-Blochmann-Platz – Mensa-Parkplatz

„Verrückte“ Fahrräder, Bike-Looping (Fahrrad-Überschlag), Segways mit Parcours, KunstWerkStatt mit Bastelaktionen, Ausstellung Elektroautos (Ausprobieren am Erlenring), Fairer Markt und viele Informations- und Mitmachaktionen.

Info- und Aktionsstände

ADFC-Fahrradcodierung (bitte Eigentumsbeleg mitbringen), Druckwerkstatt BUND, Coffee-Bike, Contigo, Dienstleistungsbetrieb der Stadt Marburg (DBM), Fachdienst Umwelt, Fairer Handel und Abfallwirtschaft Stadt Marburg, Fairtrade-Town-Steuerungsgruppe, Foodsharing-Marburg, GartenWerkStadt, Greenpeace, Grüne Schule, happywithnappy – die Alternative zu Wegwerfwindeln, KunstWerkStatt, Marburg-Fairbinden, Micha-Initiative, Repair-Café, scouter Carsharing, Sonneninitiative, Segways, Stadtwerke Marburg, Stadtmarketing Marburg, Tauschring Marburg, Verkehrsclub Deutschland mit Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Schienenverkehrs im Raum Marburg (VCD), Vegane Zukunftswerkstatt, Weltladen Marburg, Wein & Käse, ZVG und weitere Aussteller/innen. Imbiss: bio-regionale Metzgerei Lauer.

Erlenring

Ausstellung zu regenerativen Energien: neue Möglichkeiten der Photovoltaik und klimafreundliches Heizen mit Holzpellets und Scheitholz sowie Umstellung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr