Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Exotischer Frühling im Gewächshaus

Orchideenschau Exotischer Frühling im Gewächshaus

Großer Andrang herrschte am Freitag bei der Orchideenschau in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens bereits wenige Minuten nach der Eröffnung.

Voriger Artikel
Auf die höchsten Häuser Deutschlands
Nächster Artikel
Kahlschlag erzürnt Anwohner

Die Orchideenschau im Botanischen Garten auf den Lahnbergen begeisterte schon am Eröffnungstag viele Besucher, die die Pflanzen fotografierten und bestaunten.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Schon am Freitagvormittag tummelten sich zahlreiche Besucher, die größtenteils ihre Fotoapparate dabei hatten, in den Schaugewächshäusern des Botanischen Gartens auf den Lahnbergen. Der Anlass für den ungewöhnlichen hohen Besucherzuspruch war eine große Orchideenschau, die noch bis Sonntagabend zu sehen ist.

„Glücklicherweise müssen wir diese Schau nicht in einer nüchternen Mehrzweckhalle präsentieren, sondern können das in der besonderen exotischen Atmosphäre des Botanischen Gartens machen“, sagte Bernd Treder, Präsident der Deutschen Orchideengesellschaft (DOG). In der Tat: Die Pflanzen, die Mitglieder der Gesellschaft und Züchter zeigen, passen sich optimal in die verschiedenen Gewächshäuser ein und verleihen dem Ambiente für das Wochenende noch mehr Farbenfreude.

Gruppe hat 25 Mitglieder

„Intensive Farben, ausgefeilte Zeichnungen und manchmal unvergleichlicher Duft“: Das sind aus Sicht von Treder die Besonderheiten, die die Orchideenzüchter an ihren schönen Pflanzen so bewundern. „Setzt sich der Orchideen-Virus einmal fest, dann kommt man schwer davon los“. „Wir wollen die Besucher mit dieser Schau auch für die Orchideen begeistern und darauf hinweisen, dass die seltenen Pflanzen bedroht sind“, sagte Reinhold Karle, Vorsitzender der die Schau ausrichtenden DOG-Regionalgruppe Mittelhessen, die nach seinen Angaben derzeit 25 Mitglieder hat.

Man braucht schon einen „grünen Daumen“, um die in filigranen Formen ausgestalteten und farbenprächtigen Pflanzen zu pflegen und zu züchten. Besonders gut gelingt dies Gärtnermeister Heiko Moog und seinem Team im Botanischen Garten, die ihre Orchideen ganzjährig in den Gewächshäusern präsentieren. Besonders begeistert zeigte sich Reinhold Karle von den Miniatur-Orchideen der Gärtner aus dem Botanischen Garten, die ebenfalls in der Schau ausgestellt sind. Begeistert von der Orchideenausstellung zeigten sich gestern auch Marburgs Oberbürgermeister Egon Vaupel und Landrat Robert Fischbach.

von Manfred Hitzeroth

Hintergrund

  • Zum dritten Mal veranstaltet die Regionalgruppe „Mittelhessen“ der Deutschen Orchideengesellschaft eine Orchideenschau in den Schaugewächshäusern des Neuen Botanischen Gartens auf den Lahnbergen. Die erste Schau hatte 1999 stattgefunden und die zweite Schau gab es im Jahr 2007. Rund 700 Pflanzen sind noch bis Sonntag ausgestellt. Zudem ist eine Verkaufausstellung angeschlossen, bei der auch Orchideen für „zuHause“ erworben werden können. Geöffnet ist die Schau an diesem Samstag, 6. April und am Sonntag, 7. April, jeweils von 9 Uhr bis 18 Uhr. Etwas ganz Besonderes ist am Samstag von 19.30 Uhr bis 22 Uhr der „VIP“-Abend mit Sektempfang im nächtlichen Ambiente. Karten dafür gibt es in der OP-Geschäftsstelle im Schlossbergcenter und an der Kasse des Botanischen Gartens.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr