Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Erstsemester bevölkern die Stadt

Orientierungseinheiten beginnen Erstsemester bevölkern die Stadt

Mehrere Tausende beginnen dieses Sommersemester ihr Studium an der Uni Marburg. Eine Woche vor Semesterbeginn gestalten die Fachschaften ab Montag wieder Orientierungseinheiten (kurz: OE), um den „Erstis“ den Einstieg in das Studium zu erleichtern. Dabei sollen die neuen Studierenden mit Bibliotheken, Laboren, Hörsälen sowie den Prüfungsämtern der Universität vertraut gemacht werden.

Voriger Artikel
Zählgemeinschaft sucht noch Verbündete
Nächster Artikel
Verschlüsselte Geheimsache

Studierende vor der Mensa (Studentenwerk) am Erlenring in Marburg: Ab Montag bevölkern die Erstsemester wieder die Innenstadt von Marburg in ihren Orientierungseinheiten.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Im weniger förmlichen Teil des Programms lernen die Erstsemester dann bei Stadtrallyes die neue Umgebung kennen und treffen sich abends zu Kneipentouren. Die Bewohner der Marburger Oberstadt betrachten die Erstsemesterwochen mit gemischten Gefühlen, da sie sich von den Feiern bis spät in die Nacht gestört fühlen.

Zum Wintersemester 2013, als aufgrund der Doppeljahrgänge besonders viele „Erstis“ kamen, gab es die meisten Beschwerden. Seitdem haben die Alkohol- und Feierexzesse zu später Stunde in Marburg in den OE-Wochen nachgelassen. Fachschaften, Vertreter des Ordnungsamtes der Stadt und der Arbeitsgemeinschaft der Stadtteilgemeinden appellieren an die Erstsemester, auf das Ruhebedürfnis der Oberstadtbewohner Rücksicht zu nehmen.

Fachschaften mit Programm im Web: Jura, Wirtschaftswissenschaften, Theologie, Geschichte und Kultur, Physik, Chemie, Pharmazie und Zahnmedizin.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr