Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Erstmals steht eine Frau an der Spitze des Kreisbauernverbands

Karin Lölkes gewählt Erstmals steht eine Frau an der Spitze des Kreisbauernverbands

Als erste Frau an der Führungsspitze wählte der Kreisbauernverband Marburg-Kirchhain-Biedenkopf die CDU-Kommunalpolitikerin Karin Lölkes zur neuen Verbandsvorsitzenden und Nachfolgerin des scheidenden Verbandsleiters Erwin Koch.

Voriger Artikel
Blockupy, Großbrand, Ortsbeiräte
Nächster Artikel
Schwieriges Überleben in Deutschland

Der neue Vorstand des Kreisbauernverbandes Marburg-Kirchhain-Biedenkopf: Reiner Nau (von links), Johannes Wagner, Walter Preuß, die neu gewählte Vorsitzende Karin Lölkes und Josef Nau gemeinsam mit dem ehemaligen Vorsitzenden Erwin Koch und Geschäftsführerin Anja Püchner.

Quelle: Ina Tannert
  • 1 Bildergalerie

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Karin Lölkes löst Erwin Koch ab

„Neun Jahre sind genug“, verabschiedete sich der scheidende Vorsitzende Erwin Koch während der Mitgliederversammlung des Verbandes aus dem Vorstand und befürwortete „ein neues Gesicht im Vorstand“. Das erhielt die Interessenvertretung der Landwirte mit Karin Lölkes.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr