Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Erst die Hochzeit, dann das OP-Abo

Jubiläums-Gewinnspiel Erst die Hochzeit, dann das OP-Abo

Viele Leser begleiten die Oberhessische Presse seit vielen Jahrzehnten. Daher hatte der Verlag im ­Jubiläumsjahr 2016 ein ­Gewinnspiel ausgelobt - Preise gab es für die schönsten Erinnerungen an die OP.

Voriger Artikel
Hallenkosten, Finanznot, Koalitionspoker
Nächster Artikel
„Nur die Spitze des Eisbergs“

Marion Schmude (links) überreicht der Gewinnerin des OP-Wettbewerbs „Rund um die schönsten Erinnerungen an die Zeitung“, Ruth Barthmann, ein kostenloses Jahresabo.

Quelle: Patricia Grähling

Marburg. Die Jury hatte es sich nicht leicht gemacht: Viele tolle Beiträge voller Erinnerungen an die OP haben die Redaktion erreicht. Gewonnen hat schließlich Ruth Barthmann. Die heute 88-Jährige hatte mit ihrem im vergangenen Jahr verstorbenen Mann bereits 1956 ein Abo der Oberhessischen Presse abgeschlossen. „Wir haben 1954 geheiratet und erst mal bei meinen Schwiegereltern gelebt“, erinnert die gebürtige Eislebenerin sich zurück. „Auch da haben wir schon jeden Morgen die OP gelesen.“

Als das junge Paar endlich ­eine eigene Wohnung gefunden hatte - „damals war das sehr schwer, fast so wie heute wieder“ - schlossen Barthmanns ein eigenes Abo ab. Der Mann von Ruth Barthmann hatte seither viele Ausgaben gesammelt, vor allen Dingen die Jahresrückblicke. Aber auch alte Zeitungen und Blätter aus der Zeit des Krieges finden sich in der schon historischen Sammlung.

Oft schneidet sie hübsche Fotos aus

Die OP gehört immer noch auf den Frühstückstisch von Barthmann. Daher freue sie sich nun sehr über das kostenlose Jahresabo. Oft schneidet sie hübsche Fotos aus und malt sie mit Wasserfarben nach. „Ich habe­ erst mit 70 Jahren entdeckt, dass ich das kann“, erzählt die gelernte­ Schneiderin, die seit ihrer ­Jugend als Hausschneiderin gearbeitet hatte - bevor sie Verkäuferin wurde. „damals wurde ich bei meinen Arbeitgebern ernährt. Meine Mutter hatte dann meine Lebensmittelkarte übrig“,­ erzählt Barthmann. Das sei damals „ein kleines Vermögen“ für die Familie gewesen.

Neben Ruth Barthmann ­haben Sigrid Leinweber, Albert Schmidt, Erika Lerch und Helmut Lerte ein Jahresabo der OP gewonnen. Norbert Heiland gewinnt einen Kurzurlaub im ­Sauerland. Roswitha Weber und Irmgard Kraft bekommen einen Marburg-Gutschein im Wert von je 100 Euro. Einen Busreisegutschein bekommen Heinrich Kraft, Christel Wiese, Gerhard Fritsch und Karl-Heinz-Schwerdtfeger. Einen Gutschein für den OP-Online-Shop haben gewonnen: Horst Nau, Werner Fischer, Gertrud Becker, Rita Kaiser, Konrad Sohl, Heinz Köster, Winfried Puley und Susanne Ludwig.

von Patricia Grähling

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr