Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Entlaufene Hündin braucht dringend Hilfe

Suchaktion Entlaufene Hündin braucht dringend Hilfe

Seit dem 17. Februar wird die Beagle-Hündin „Biggi“ vermisst (Privatfoto), teilte gestern das Tierheim Cappel mit. Sie hat nur wenige Tage bei ihren neuen Besitzern am Ortenberg gelebt und ist dann verschwunden.

Marburg. Von vielen Menschen im Landkreis, die das Ordnungsamt der Universitätsstadt Marburg und das Tierheim Cappel informiert haben, wurde sie gesehen.

Mittlerweile ist das Tier sehr abgemagert. Es hat sich darüber hinaus am Bein verletzt und humpelt daher stark. In Stausebach hat die Hündin mehrere Tage in einer Erdkuhle am Wald übernachtet.  Die tierlieben Anwohner haben Futter ausgelegt, aber Biggi ist so scheu, dass sie sich nicht einfangen lässt. Am Mittwoch wurde sie in Bauerbach gesehen, vielleicht ist sie auf dem Rückweg nach Marburg, vermutet das Tierheim.

Robert Neureuther, Geschäftsführer des Tierheims Cappel, sagt: „Wer Biggi sieht, kann versuchen, sie mit Futter anzulocken und sie in einem Garten oder anderen eingezäunten Bereich einzusperren. Anschließend sollte der Finder bitte umgehend das Tierheim, Telefon 06421/46792, oder das Ordnungsamt, Telefon 06421/201292 informieren. Denn die Überlebenschance für das verletzte Tier in Wald und Feld ist nicht sehr groß.“

Biggis Besitzer haben laut Rainer Kieselbach, Pressesprecher des Tierheims, 100 Euro Belohnung für denjenigen ausgelobt, der die Hündin findet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg