Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Eltern besuchen verunglückte Joggerin

Suchaktion erfolgreich Eltern besuchen verunglückte Joggerin

Die junge Frau, die am Montag von einem Kleinbus erfasst wurde, konnte nach langer Suche am Mittwochabend identifiziert werden.

Voriger Artikel
Lehrer halten sich auf Facebook zurück
Nächster Artikel
Schmerz lässt dauerhaft nach

Der Trainingsanzug der verunglückten Studentin.

Quelle: Polizei

Marburg. Der Gesundheitszustand der 25-jährigen Marburger Studentin ist unverändert schlecht. Die Polizei hatte seit Anfang der Woche nach Angehörigen gefahndet. Nachdem unter anderem die OP  eine Beschreibung der Verunglückten und ein Foto ihrer Kleidung online veröffentlicht hatte, meldete sich der Mitbewohner der Studentin am Mittwochabend bei der Polizei. Auch die Eltern, die nicht in Marburg leben, haben ihre Tochter inzwischen im Krankenhaus besucht.

Die 25-Jährige liegt seit Montagabend mit schweren Kopfverletzungen in einer Marburger Klinik. Laut Polizeisprecher ist sie weiterhin nicht ansprechbar.

Die Joggerin war am Montag um 17.45 Uhr an der Einmündung Gisselberger Straße / Am Krekel von einem weißen Kleinbus erfasst worden, als sie eine Ampel überquerte. Zeugen sagten der Polizei, die Frau sei mehrere Meter durch die Luft geschleudert worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Unfall

Im Fall der verunglückten Joggerin gibt es neue Erkenntnisse. Am Donnerstag meldete Polizeipressesprecher Martin Ahlich: "Nach bisherigen Ermittlungen hatte die Studentin Grün."

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr