Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Eine gute, viel zu kurze Ehe

Heute vor 25 Jahren in der OP: Eine gute, viel zu kurze Ehe

Der 8. August ist auf den ersten Blick kein wirklich besonderes Datum. Doch heute vor 25 Jahren war das anders. Denn damals war der "8.8.88".

Voriger Artikel
Die Perücke hilft, die Krankheit mit Würde zu tragen
Nächster Artikel
Das Jugendamt muss immer öfter eingreifen

Marianne Bodenbender, geborene Gießmann und Hans-Jochen Bodenbender am 8. August 1988 nach ihrer Trauung im Marburger Standesamt.

Marburg. Und solche kuriosen Termine nehmen immer wieder viele Menschen zum Anlass, sich das „Ja-Wort“ zu geben. Die OP berichtete vor einem Vierteljahrhundert von zwölf Paaren, die sich an diesem besonderen Tag im Marburger Standesamt trauen ließen.

Auch Marianne Bodenbender, geborene Gießmann, und Hans-Jochen Bodenbender gehörten (Archivfoto) dazu. Der 8.8.88 sollte den Eheleuten eigentlich Glück bringen. Die Realität sah aber anders aus. Nach wenigen Ehe Jahre erkrankte Hans-Jochen Bodenbender schwer. Neun Jahre pflegte ihn seine Frau. Tag und Nacht. Vor acht Jahren starb er dann. „Ich habe zu ihm gehalten - in guten wie in schlechten Jahren“, sagt Marianne Bodenbender.

Die wenigen Jahre mit ihrem Mann sind voller guter Erinnerungen. Kleine Reisen, große Gefühle. „Ich habe zum ersten mal erfahren, dass man wirklich Urlaub machen kann. Die Liebe zwischen mir und meinem Mann hat sich langsam entwickelt - aber sie ist geblieben.“ Heute, mit 65 Jahren, denkt sie gern an ihren Hochzeitstag vor 25 Jahren zurück. Es war der Anfang einer guten Ehe, die zu schnell endete.

Von Marcus Richter und Marie Lisa Schulz

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr