Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Einblick in die Welt der Berge

Bergsteigen Einblick in die Welt der Berge

Der Extrembergsteiger Alexander Huber präsentiert am Mittwoch, 4. Mai, „Die 5. Dimension“ im Cineplex.

Voriger Artikel
Griechischer Poet diskutiert mit seinen Übersetzerinnen
Nächster Artikel
Notärzte am Klinikum schlagen Alarm

Der Extrembergsteiger Alexander Huber gibt in Marburg Einblick in die faszinierende Welt der Berge.

Quelle: Privatfoto

Marburg. Jüngst machte Alexander Huber zusammen mit seinem Bruder Thomas in der Werbung für einen süßen Snack auf sich aufmerksam. Doch das ist nur ein Nebenschauspielplatz.

Das Bergsteigen in jeder seiner Formen in den verschiedensten Ländern der Erde ist seine Passion. Darüber hinaus treten Alexander und sein Bruder Thomas – auch genannt die „Huberbuam“ – erfolgreich in der Öffentlichkeit auf. Neben ihren fünf in vier Sprachen übersetzten Büchern sind es vor allem die mittlerweile mehr als 500 Vorträge, mit denen die Brüder weltweit ihr Publikum begeistern. Durch ihre bergsteigerischen Leistungen sowie durch die zahllosen in der Fachpresse veröffentlichten Artikel mit nicht weniger als 80 Titelseiten zählen die Brüder zu den erfolgreichsten Bergsteigern der heutigen Zeit.

In der Multivisionsshow „Die 5. Dimension“ von Alexander Huber geht es darum, wie der Alpinismus für Menschen das Bild der Berge verändert hat. Wurden früher die Berge als lebensfeindlich und bedrohlich wahrgenommen, so rückt heute der Alpinismus diese steile Welt in ein anderes Licht.

Die Multivisionsshow beginnt am 4. Mai um 20 Uhr im Cineplex. Karten im Vorverkauf gibt es bei Intersport Begro.

von Heike Horst

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten OP und bereits am Mittwochabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr