Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Ein Leben in der großen Stille

30 Jahre nach Tschernobyl-Katastrophe Ein Leben in der großen Stille

„Sie können diesem Land nicht helfen“, sagt der Musiker und Fotograf Alexander Kaschte. Sechs Mal hat er die Region um den Unglücksreaktor Tschernobyl besucht. Seine Desillusion ist groß.

Voriger Artikel
Begegnungen ohne Ausgrenzungen
Nächster Artikel
Festnahme nach versuchtem Enkeltrick

Rückkehrerin Maria vor dem Acker hinter ihrem Haus, den sie alleine bestellt - ihr Sohn kam beim Einsatz am Reaktor ums Leben.

Quelle: Alexander Kaschte
  • 1 Bildergalerie

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
12-Monatsabo

12-Monatsabo

12 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
12-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr