Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Drogensüchtiger wirft mit Gullydeckel

Randale in Marburg Drogensüchtiger wirft mit Gullydeckel

In der Nacht zu gestern gegen 0.30 Uhr hat die Polizei Marburg einen polizeibekannten Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten eingesperrt. Er muss sich demnächst wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten.

Marburg. In der Barfüßerstraße hatte der Mann einen Gullydeckel ausgehoben, ihn über seinen Kopf gehalten und war so auf ein Paar zugelaufen, dass sich nahe des Brunnens am Schneidersberg unterhielt. Er täuschte eine Wurfbewegung vor und fragte anschließend, ob er denn keine Angst verbreitet hätte.

Nach der negativ ausgefallenen Antwort warf er dann doch den gut 25 Kilogramm schweren Kanaldeckel aus Brusthöhe gegen den Fuß seines Gegenübers. Er verletzte den 26-jährigen Marburger am Fuß und flüchtete. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten ins Krankenhaus.

Noch während der Fahndung erreichte die Polizei ein Notruf, in dem der Anrufer schilderte, dass eine augenscheinlich verwirrte Person mit dem Wurf eines Bistrotisches die gläserne Eingangstür eines Gastronomiebetriebes in der Universitätsstraße beschädigte. Dort folgte dann die Festnahme.

Der Drogentest des 30-Jährigen reagierte deutlich positiv. Die Ermittlungen gegen den Intensivtäter dauern an, teilt die Polizei mit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg