Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Drei Kandidaten für drei Posten

Uni-Vizepräsidenten-Wahl Drei Kandidaten für drei Posten

Am Mittwoch, 13. Januar, stehen während der 16. Sitzung des 8. Uni-Senats die Vizepräsidentenwahlen der Universität an.

Voriger Artikel
Ronhäuser vergraben eine Zeitkapsel
Nächster Artikel
Verfahren geht in die Verlängerung

An der Philipps-Universität werden drei Vizepräsidenten gewählt.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Gleich drei Posten müssen besetzt werden. Um 14.15 Uhr beginnt die öffentliche Prozedur in der Alten Aula der Universität, Lahntor 3. Das Vorschlagsrecht für die Benennung der Vizepräsidenten lag ausschließlich bei der Uni-Präsidentin Professorin Katharina Krause. Für jeden der drei Posten gibt es jeweils nur einen Kandidaten.  Deswegen gilt die Zustimmung der Wahlversammlung, die aus den Mitgliedern des Uni-Senats und deren Stellvertretern besteht, als sicher. Zwei der bisherigen Amtsinhaber kandidieren erneut: Es sind Professor Joachim Schachtner, zuständig für das Ressort „Informations- und Qualitätsmanagement“ und Professor Ulrich Koert, zu dessen Ressort das Oberthema Forschung gehört.  Schachtner ist  derzeit am Ende seiner zweiten dreijährigen Amtsperiode. Vor allem das Langzeitprojekt „Campus-Informationsmanagement“ hat er in den zurückliegenden Jahren aufgebaut und auf den Weg gebracht. Koert wurde vor drei Jahren das erste Mal in sein Amt gewählt.

Als Nachfolgerin des scheidenden Uni-Vizepräsidenten  Professor Harald Lachnit im Ressort „Studium und Lehre“ hat Uni-Präsidentin Professorin Katharina Krause die Wirtschaftswissenschaftlerin Professorin Evelyn Korn vorgeschlagen. Ihr Fachgebiet am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften ist die Mikroökonomie.

  • Die „Wahl“-Sitzung beginnt am 13. Januar um 14.15 Uhr in der Alten Aula. Die Kandidaten stellen sich öffentlich vor und dürfen von den Mitgliedern der Wahlversammlung befragt werden. Für jeden Bewerber erfolgt getrennt eine geheime Wahl. Im Anschluss an die Wahlen trifft sich der Senat ab 17 Uhr zu seiner turnusmäßigen Sitzung im Alten Senatssitzungssaal, Biegenstraße 10.

von Manfred Hitzeroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr