Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Dr. Karsten McGovern setzt den Schlusspunkt auf der Kreistagsliste

Bündnis 90 / Die Grünen Dr. Karsten McGovern setzt den Schlusspunkt auf der Kreistagsliste

Die Listen zur Kreistagswahl lohnen ganz sicher bis zum jeweils letzten Platz aufmerksam angeschaut zu werden. Bündnis 90 / Die Grünen gehen mit 68 Kandidaten ins Rennen.

Voriger Artikel
Karneval – „das gehört zum Leben“
Nächster Artikel
Altbürgermeister ja, aber kein Alteisen

Dr. Karsten McGovern kandidiert auf Platz 68 auf der Kreistagsliste der Grünen.

Quelle: Tobias Hirsch

Marburg. Auf Platz 68 kandidiert kein Geringerer als der ehemalige Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern. „Ich möchte mit meiner Kandidatur zunächst einmal deutlich machen, dass ich nach wie vor die Politik der Grünen im Kreis unterstütze“, sagt McGovern auf Anfrage der OP.

Der letzte Platz auf der Liste sei allerdings auch so gewollt. Also nicht mehr als nur ein Zeichen?  Wir reden hier schließlich von jenem Grünen, der zuerst die Landratsdirektwahl gegen Marian Zachow und Kirsten Fründt verlor und dann nach der neuen Koalition im Kreis zwischen SPD und CDU auch noch frühzeitig von der neuen Mehrheit im Kreistag aus seinem Amt als Vize-Landrat gewählt wurde. Das sei zwar eine harte Erfahrung gewesen, gibt McGovern zu, aber mittlerweile liege die Sache hinter ihm. 

„Ich weiß aber auch, dass es damals nicht um mich persönlich ging, sondern ausschließlich um eine politische Entscheidung aufgrund der geänderten Mehrheiten im Kreistag.“ McGovern hat sich arrangiert und sich beruflich neu sortiert. So ist er zum einen als Berater tätig, zum anderen nimmt er auch einen Lehrauftrag an der Universität Kassel wahr.

Nun, und wenn er durch den Wahlmodus von Platz 68 aus tatsächlich den Weg in die neue Grünen-Fraktion findet, dann würde er sein Mandat auch annehmen. „Auch wenn die Platzierung bewusst gewählt ist, steht ich im Falle des Falles auch bereit.“ 

von Götz Schaub

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr