Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Dr. Horst Wiegand bleibt Ortsvorsteher in Ginseldorf

Konstituierende Sitzung Dr. Horst Wiegand bleibt Ortsvorsteher in Ginseldorf

Einigkeit herrschte auf der konstituierenden Ortsbeiratssitzung in Ginseldorf am Mittwoch.

Voriger Artikel
„Rassismus von oben und unten“
Nächster Artikel
Erleichterung für Cannabis-Gärtner

Peter Gleissner (von links), Dr. Harald Reitze, Ortsvorsteher Dr. Horst Wiegand, Winfried Kissel und Karl Pöltl.

Quelle: Marcus Hergenhan

Ginseldorf. Dr. Horst Wiegand wurde einstimmig in seinem Amt als Ortsvorsteher bestätigt. Ebenso erhielten Dr. Harald Reitze als Stellvertreter und Karl Pöltl als Schriftführer alle fünf Stimmen, wobei alle drei Wahldurchgänge offen abgehalten wurden.

Anschließend wurde beschlossen, dass die aus dem ehrenamtlichen Dienst ausgeschiedenen ehemaligen Mitglieder des Ortsbeirates Christine Dersch und Thomas Kraus für ihre Dienste in absehbarer Zeit noch offiziellen Dank zu erwarten haben.

Darüber hinaus gab es unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes einige kritische Anmerkungen der Bürger, etwa über die zeitige Verfügbarkeit des Gießwassers auf dem Friedhof, oder die von Hof Fleckenbühl genutzten und zu stark beanspruchten landwirtschaftlichen Flächen.

„In diesem Punkt muss ich allerdings auch sagen, dass Fleckenbühl leider bei einigen Feldern einfach über die Grenzen hinaus aussät und dort städtische Flächen mit nutzt. Ferner ist es nicht in Ordnung, dass sie durch ihre großen Maschinen mehrfach Feldwege beschädigt haben und die Kosten dafür von der öffentlichen Hand getragen werden“, stellte Ortsvorsteher Wiegand fest.

  • Die nächste Sitzung des nun bis 2021 neu besetzten Ortsbeirates soll im Mai stattfinden.

von Marcus Hergenhan

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr