Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Die Maschen der Sex-Mafia

Prostitution Die Maschen der Sex-Mafia

Die deutsche Sex-Industrie setzt jährlich rund 15 Milliarden Euro um. Täglich besuchen bis zu 1,2 Millionen Freier die Bordelle. Menschenhändler sorgen systematisch für Nachschub an jungen Frauen. Woher stammen sie? Die OP auf Spurensuche.

Voriger Artikel
Leere Wartehallen und volle Straßen
Nächster Artikel
Ärzteschaft kein Hort des Widerstands

Vor allem in ländlichen und armen Regionen Rumäniens gehen die Menschenhändler auf Streifzug, um Mädchen in die Prostitution zu führen. Hauptziel: die deutsche Rotlichtszene.

Quelle: Boris Roessler

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
12-Monatsabo

12-Monatsabo

12 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
12-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr